Beiträge

Was genau ist eigentlich Telematik?

Telematik (von Telekommunikation und Informatik) ist die Wissenschaft von miteinander vernetzten EDV-Systemen wie Computer, Server, Smartphones, intelligente Hausgeräte, Satelliten etc. Ziel der Telematik ist es, Dienst- und Serviceleistungen von einem Punkt der Erde aus global anbieten und steuern zu können.

Die relativ junge Technologie der Telematik nutzt die Kommunikationstechnik der drahtlosen Telekommunikation und verbindet diese mit der Rechenleistung der Informatik. Dabei werden mindestens zwei EDV-Systeme und eine spezielle Datenverarbeitung mit Hilfe eines Telekommunikationssystems untereinander vernetzt.

Ob beim E-Learning, im Gesundheitswesen oder im Gebäudemanagement: Telematik wird in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Am weitesten verbreitet sind Telematikdienste derzeit im Verkehrswesen – und zwar bei den Nutzfahrzeugen.

Moderne Telematiksysteme unterstützen Speditionen und Flottenbesitzer bei der Tourenplanung und dem reibungslosen Fahrzeug- und Warenmanagement. Sie ermitteln in Echtzeit die günstigste Fahrroute, berücksichtigen dabei die aktuelle Staulage, messen den Spritverbrauch und analysieren die Fahrweise. Die ermittelten Daten helfen, die Kraftstoff-, Personal- und Fahrzeugkosten zu senken und Leerfahrten und Umwege zu vermeiden. Im Zentrum steht dabei immer die Kommunikation zwischen dem Fahrer und der Leitzentrale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.