Beiträge

GTÜ warnt: Die Hälfte alle Nutzfahrzeuge hat Mängel

In Deutschland sind vergleichsweise mehr Nutzfahrzeuge mit Mängeln unterwegs als PKW. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Mängelstatistik der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Knapp die Hälfte alle untersuchten Nutzfahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht wiesen Mängel auf – 27,3 Prozent sogar erhebliche Mängel oder waren gar verkehrsunsicher. Nur 52 Prozent der Transporter erhielten bei der HU die Plakette ohne Beanstandung.

Als Ursachen für das schlechte Abschneiden machten die Experten vor allem die hohen jährliche Kilometerleistungen und häufig schlechte Wartung ausfindig. Besonders Kurier-, Express- und Paketdienstfahrzeuge fallen wegen ihrer hohen Beanstandungsquote schon in den ersten Jahren auf. Termindruck, hohe Einsatzfrequenz sowie eine verschleißintensive Fahrweise drücken diesen Fahrzeugen ihren Stempel auf.

Die GTÜ rät: Lassen Sie Wartungsarbeiten regelmäßig in der Fachwerkstatt durchführen und zögern Sie fällige Reparaturen nicht unnötig hinaus. Nur so lässt sich die hohe Zahl schwerwiegender Fahrzeugmängel deutlich verringern.

Quelle: Pressemitteilung „Alarmierende Zahlen: knapp die Hälfte aller leichten Nutzfahrzeuge bis 7,5 Tonnen mit Mängeln unterwegs“ der GTÜ

Präsentation zur GTÜ-Pressekonferenz

Bild: Mängelquote für Transporter für 2013 (Grafik: Kröner/GTÜ)

 

 

Comment (1)

  • Guido Reply

    Kann man aus der Praxis nur bestätigen – was man auf Rastfhöfen so alles beobachten kann (wie selbst an essentiellen Bestandteilen wie Bremsen etc. gebastelt wird – da kann man nur beten, dass so ein LKW nicht eine echte Notbremsung machen muss). Auch die Kollegen aus den östlichen Ländern sind häufig in „Gefährten“ unterwegs, die den Namen Lastkraftwagen nicht ernsthaft verdienen….

    13. Oktober 2015 at 15:28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.