Beiträge

Eine Mitfahrgelegenheit für Gegenstände

Klaus fährt jeden Montag mit seinem sonst leeren PKW von Konstanz nach Tübingen. Max möchte seiner Mutter genau auf dieser Strecke eine Kiste Bücher schicken. Doch wie bringt man die beiden zusammen? Eine Lösung bietet das Kölner Start-up Lieferlotse.de. Via App verbindet Lieferlotse Menschen und Unternehmen, die etwas verschicken möchten, mit solchen, die etwas mitnehmen können. Sie bringen alle Parteien in Echtzeit zusammen, sodass beide Seiten Zeit, Geld und Wege sparen. Laut VerkehrsRundschau (Ausgabe 8/2017) halten Experten die Idee einer Zustellung über die „Crowd“ als sehr chancenreich – vor allem für Länder ohne funktionierendes Postwesen wie beispielsweise China. Das Team von Lieferlotse jedenfalls hat Anfang des Jahres den Start-Up-Wettbewerb „Publicis 90“ der französischen Publicis Groupe mit einem Preisgeld von 200.000 Euro abgesahnt. Ein vielversprechender erster Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.