Beiträge

Die wichtigsten Ergebnisse der ADAC LKW-Fahrerumfrage 2012

Jahr für Jahr befragt der ADAC LKW-Fahrer zu ihrem Berufsalltag. Das sind die Top-Aufregerthemen der jüngsten Fahrerumfrage:

Ärger über hohe Dieselpreise und Termindruck: Mehr als doppelt so viele LKW-Fahrer wie im Jahr 2009 ärgern sich aktuell über hohe Dieselpreise (2012: 40,7; 2009: 19,6 Prozent). Für Ärger sorgen auch Termindruck und Hektik, die mehr als jedem Dritten aufs Gemüt schlagen (37,2 Prozent) sowie der Parkplatzmangel (32,6 Prozent). Das Ärgernis der Dauerbaustellen, das die Umfrage im letzten Jahr dominierte (40,5 Prozent), hat binnen Jahresfrist deutlich an Brisanz verloren (12,8 Prozent).

Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer: Das Verhalten vor allem von PKW-Fahrern wird für Trucker zunehmend zur Belastung (2012: 25,6 Prozent; 2011: 20 Prozent). Der Umfrage zufolge beklagen über zwei Drittel der Trucker allgemein riskante Fahrmanöver der Autofahrer wie Drängeln und Schneiden. Von unmittelbar gegen sie gerichtetem offensivem Fahrverhalten wie bewusstem Abdrängen berichten 9,3 Prozent. Als Hauptursache für die Spannungen zwischen ihnen und Autofahrern vermuten rund 63 Prozent der Trucker ein zu geringes Verständnis für ihre Situation.

Alle Informationen zur Studie finden Sie auf der ADAC-Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.