Beiträge

Dicke Dummys sollen Sicherheit erhöhen

Es lässt sich nicht schönreden: Die Amis – und auch wir Deutschen – werden immer dicker. Weltweit ist laut Weltgesundheitsorganisation jeder dritte Erwachsene übergewichtig, in den USA gilt sogar jeder dritte als fettleibig. Gurte und Airbags in den PKW sind allerdings eher auf Normalgewichtige ausgerichtet. Zudem verlassen übergewichtige Insassen bei einem Unfall eher die übliche Sitzposition und sind damit größeren Gefahren ausgesetzt, bei einem Autounfall ums Leben zu kommen.

Um dieses Risiko zu minimieren, hat Humanetics – der weltweit größte Hersteller von Unfallpuppen – als erster Anbieter einen dicken Prototyp auf den Markt gebracht. Der korpulente Crashtest-Dummy wiegt fast 124 Kilogramm und hat einen Body-Mass-Index von 35. Das ist deutlich mehr als bei bisherigen Modellen, die Personen mit einem Gewicht von rund 75 Kilogramm nachempfunden waren. Ob die Puppen auch in Europa zum Einsatz kommen werden, ist noch nicht bekannt.

PS: Falls Sie nach diesem Text über Crash Test Dummies auch einen Ohrwurm vom größten Hit der gleichnamigen Rockband haben, hier noch ein kleines Schmankerl für Sie:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.