Beiträge

Steckbrief: Die Spedition Stähler

Unternehmen:
Spedition Stähler GmbH & Co. KG aus Elz im Westerwald

Tätigkeit:
International ausgerichtete Spedition und Logistikdienstleister in der 3. Generation (Schwerpunkt Getränke-, Verpackungs- und Papierbranche)

Mitarbeiter:
65 Mitarbeiter

Flotte:
37 Fahrzeuge

Anforderungen:
– Investitionssicherheit auf günstigem Niveau ohne Vertragsbindung
– Größtmögliche Flexibilität
– Anbindung an Transportmanagementsystem, Lohn- und Spesenprogramm
– Einfach gestaltete Telematiklösung
– Unabhängigkeit vom Fahrzeughersteller
– Ein System für alles

Genutztes Endgerät:
Samsung Galaxy Tab (fahrerbezogen)

SPEDION App im Einsatz seit:
2011

Schnittstellen:
– On Road (BNS GmbH)
– Roadwatch (LogisticWay Data Services GmbH)

Features:
– Truck-Navi
– Fahrzeugortung per GPS
– Übermittlung der Auftragsdaten
– Statusrückmeldungen zu den Aufträgen
– Freitextnachrichten mit Fotoübermittlung
– Tachografenarchivierung
– Restlenk- und Arbeitszeiten
– Lohn- und Spesenabrechnung
– Auswertung der Fahrzeugdaten (Analyse von Fahrverhalten, Verbrauch etc.)
– Dokumentenmanager (zur Aktualisierung von Telefonverzeichnis, Fahrerhandbuch ect.)

Das gefällt uns am besten:
Eindeutig der Service, den uns die Mitarbeiter von SPEDION liefern. In der Vergangenheit haben wir eine Menge schlechte Erfahrungen gesammelt, doch davon hat uns SPEDION kuriert. Immer, wenn wir uns mit einem Wunsch oder Problem melden, wird uns umgehend geholfen. Termine werden eingehalten, Versprechen in die Tat umgesetzt, Verbesserungsvorschläge ernstgenommen. Ich habe es in all der Zeit nie erlebt, dass jemand von SPEDION nicht geduldig und zuvorkommend war – egal, wie oft wir dort angerufen haben. Im Gegenteil habe ich manchmal das Gefühl, dort warte nur jemand auf meinen Anruf. Diese Servicebereitschaft und Verlässlichkeit schätzen wir sehr!

Das gefällt unseren Fahrern am besten:
Durch die SPEDION App hat sich der Arbeitsalltag unserer Fahrer deutlich verbessert, alles ist unkomplizierter geworden. Die Fahrer müssen keine Spesenzettel mehr schreiben, haben ein anständiges Navi, können Fotos beispielsweise von Unfällen senden und es sind weniger Absprachen mit der Dispo nötig, weil die Fahrer deutlich mehr Informationen erhalten. Gerade im Ausland hat es sich bewährt, dass man das Tablet mitnehmen und jemandem Details zum Auftrag einfach zeigen kann. Das ist beispielsweise nötig, wenn ein Pförtner nur Französisch spricht und der Fahrer die Ladenummer aber nicht buchstabieren kann. Trotz all der Transparenz fühlen sich unsere Fahrer kein bisschen überwacht, sondern in ihrem Alltag hundertprozentig unterstützt – darauf kommt es uns an!

Das würden wir uns noch als Ergänzung wünschen:
Weil Tankuhren im LKW oft so schlecht geeicht sind, funktioniert die Tankfüllstandskontrolle manchmal nicht einwandfrei. Das ist zwar kein SPEDION Problem, dennoch würden wir uns hier eine Lösung als Kombi besserer Hardware und der App wünschen. Denn Sprit ist Geld und Diebstähle sind traurigerweise an der Tagesordnung.

Wir danken Geschäftsführer Egon Bürger für das Ausfüllen des Steckbriefes.

Stähler Tablet im LKW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.