Beiträge

Was ist ein CAN-Bus?

Die Abkürzung CAN bedeutet Controller Area Network, also von Computern kontrollierte Verbindungen und Anschlüsse. Der CAN-Bus ist ein asynchrones, serielles Bussystem (Binary Unit System = Datenübertragungssystem), mit dem elektronische Baugruppen wie Steuergeräte oder intelligente Sensoren in Fahrzeugen untereinander vernetzt werden. Der Datenaustausch zwischen den Steuergeräten geschieht auf einer einheitlichen Plattform, der CAN-Bus dient also als eine Art Datenautobahn.

Datenbusse verbinden bis zu 100 verschiedene Steuermechanismen miteinander, die unter der Motorhaube eines Wagens zusammenspielen, und ermöglichen es damit, Gewicht und Länge von Kabelbäumen im Fahrzeug deutlich zu reduzieren. Der CAN-Bus wurde 1983 von Bosch für den Einsatz in Kraftfahrzeugen entwickelt und wird insbesondere für den zuverlässigen Datenaustausch zwischen elektronischen Steuergeräten im Automobil auch heute noch eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.