Beiträge

TÜV Süd rät zur frühzeitigen Aktualisierung der Fahrerkarte

Grundsätzlich sind Fahrerkarten, die Lenk- und Ruhezeiten der letzten 28 Tage und Daten zur Identität des Fahrers speichern, fünf Jahre gültig. Die Experten vom Truck Services des TÜV SÜD raten in bestimmten Fällen allerdings dazu, das Dokument frühzeitig zu aktualisieren – selbst wenn es noch nicht ausgelaufen ist und dadurch Kosten entstehen.

Lohnen soll sich das vor allem für LKW-Fahrer, die häufig im Ausland unterwegs sind. Der Grund: Bei Kontrollen in den Nachbarländern kommt es immer wieder zu Ärger, wenn die auf der Fahrerkarte vermerkte Führerscheinnummer nicht mit der auf einem mittlerweile erneuerten Führerschein übereinstimmt. Laut Gesetz ist das kein Problem. Im Ausland jedoch bereitet das bei Kontrollen häufig Schwierigkeiten, die Zeit und Nerven kosten.

„Es empfiehlt sich, Fahrerkarte und Führerschein zu synchronisieren. Sich also freiwillig eine neue Fahrerkarte ausstellen zu lassen, die dann die Nummer des aktuellen Führerscheins trägt“, so der Tipp von Dieter Roth, der bei TÜV SÜD den Bereich Truck Services leitet. Elektronische Antragsformulare gibt es hier.

tuev-sued-fahrerkarte

Foto: TÜV SÜD

Quelle: Pressemitteilung „TÜV SÜD: Fahrerkarten aktualisieren, Probleme im Ausland vermeiden vom 25.06.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.