Beiträge

Telematik-Studie: Die wenigsten kennen ihren Anbieter

Wir hoffen doch sehr, dass unsere Kunden – sollte man sie nachts um 3 Uhr wecken und nach ihrem Telematikanbieter fragen – wie aus der Pistole geschossen „SPEDION“ rufen. Bei anderen Anbietern ist das wohl weniger der Fall: Laut der aktuellen „Dataforce Telematik Analyse 2016“  kennen 25 Prozent der Fuhrparkleiter, in deren Flotte Telematiksysteme im Einsatz sind, ihren Anbieter nicht. Überraschend fanden wir auch, dass lediglich nur knapp 20 Prozent der befragten Unternehmen Telematik- und/oder Fuhrparkmanagementsysteme überhaupt nutzen. In Mischflotten mit PKW und LKW kommen Telematiksysteme mit 50 Prozent am häufigsten zum Einsatz. Überdurchschnittlich häufig ist die Nutzung entsprechender Systeme in den Branchen Verkehr und Lagerei, Wasserversorgung, Entsorgung, Recycling und Handel ausgeprägt. Die Ergebnisse basieren auf einer Langzeiterhebung mit einer Stichprobe von über 27.000 Fuhrparks und auf einer ad hoc Befragung von mehr als 1.500 Fuhrparkleitern.

Insgesamt gaben knapp zehn Prozent der Befragten an, dass der Einsatz von Telematiklösungen zukünftig für sie von Interesse sei. Ein Vergleich zwischen der Langzeiterhebung und der ad hoc Befragung zeigt zudem, dass eine wachsende Anzahl an Fuhrparks im Größenklassenbereich bis 49 Fahrzeuge auf Telematiklösungen zurückgreift. Aus Sicht der Flottenexperten von Dataforce sind dies klare Anzeichen für ein weiteres Wachstum der Branche für das laufende Jahr.

Unseren Blogbeitrag zur Dataforce-Telematikstudie 2015 lesen Sie hier.

BU: Bildquelle Dataforce

Dataforce

Quelle: Dataforce-News „Fahrzeugtelematik – Viele Fuhrparkleiter kennen den gewählten Anbieter nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.