Tag - Weiterbildung

BKrFQG: Schwarze Schafe sorgen für Ärger

Eigentlich ist das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) eine sinnvolle Sache. Um die Verkehrssicherheit im europäischen Straßenverkehr zu erhöhen, müssen alle gewerblichen LKW- und Bus-Fahrer alle fünf Jahre eine Weiterbildung absolvieren – sonst drohen satte Strafen. Doch die Seminare kosten Fuhrparkunternehmen und Fahrer jede Menge Zeit, Geld und Nerven und lassen sich nicht immer einfach in den Berufsalltag integrieren. Und weil der erste Stichtag 10. September 2014 immer näher rückt, sich viele aber noch nicht um ihre Fortbildung gekümmert haben, steigt der […]

Read more...

BKrFQG: Diese Personen müssen keine Weiterbildung absolvieren

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz, kurz BKrFQG, regelt die Grundqualifikation und Weiterbildung von gewerblichen Lkw- und Bus-Fahrern. Doch welche Personen sind von der Pflicht, alle fünf Jahre die 35 Stunden umfassende  Fortbildung zu absolvieren, eigentlich ausgenommen? Aufschluss darüber gibt § 1 Absatz 2 des BKrFQG:
Keine Grundqualifikation und Weiterbildung benötigen zum Beispiel Fahrer,

deren Kraftfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit 45 km/h nicht überschreitet,
die von der Bundeswehr, der Truppe und des zivilen Gefolges der anderen Vertragsstaaten des Nordatlantikpaktes, den Polizeien des Bundes und der Länder, dem […]

Read more...

Fehlende Weiterbildung? Fahrer und Unternehmen müssen zahlen!

Nur noch ein Jahr, dann müssen gewerblich tätige Bus- und Lkw-Fahrer ihre Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) absolviert haben. Stichtag für die 35 Stunden umfassende Weiterbildung ist der 10.09.2014. Experten schätzen, dass bisher erst die Hälfte aller Fahrer die gesetzlich vorgeschriebene Schulung hinter sich gebracht hat. Doch welche Bußen drohen überhaupt, wenn man ohne die entsprechende Schlüsselzahl 95 im Führerschein unterwegs ist?
Bußgelder und Verwarnungsgelder für Unternehmen: Wenn Unternehmen Fahrten ohne entsprechende Qualifikation des Fahrers anordnen oder zulassen, kann dies für sie ein […]

Read more...

Personalrecruiting für KEPs

Nicht nur bei den Speditionen, auch bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) herrscht akuter Personalmangel im Fahrerbereich. Termindruck, niedrige Entgelte, überlange Arbeitszeiten und das schlechte Image erschweren die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Drei Tipps für Ihre Personalsuche:
Tipp 1: Erschließen Sie neue Zielgruppen
Heißen Sie Quereinsteiger und Arbeitslose ausdrücklich willkommen und prüfen Sie, welche Herausforderungen in früheren Berufen passen könnten (z.B. Kundenkontakt). Bieten Sie ausländischen Bewerbern Sprachkurse an und fördern Sie deren Integration ins Team. Jugendliche gewinnen Sie über Praktika- […]

Read more...