Tag - Verkehrssicherheit

Mythos Multitasking: Foto- und Videowettbewerb für mehr Verkehrssicherheit

„Im Alltag schwierig. Im Straßenverkehr tödlich.“ Unter diesem Motto haben das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Deutscher Verkehrssicherheitsrat dazu aufgerufen, sich kreativ mit dem „Mythos Multitasking“ im Straßenverkehr auseinanderzusetzen. Nachdem am 25. November die besten Fotos und Videos ausgezeichnet wurden, stehen diese nun online bereit. Die Plätze eins bis drei gingen an die Beiträge „Handy am Steuer“, „Verantwortung Leben“ und „Applenken“. Eine Zusammenfassung der Gewinnerfilme und -bilder lief im Januar bundesweit im Kino:

Read more...

Schweiz führt beweissichere Alkoholkontrolle per Atemgerät ein

Seit 1. Oktober 2016 geht die Schweiz entschiedener gegen Alkohol am Steuer vor. Das „Bundesamt für Strassen ASTRA“ führt neue Atemmessgeräte ein, die Kontrollen sowohl für die Polizei als auch für die Fahrzeuglenkenden vereinfachen und beschleunigen sollen. Bis auf wenige Ausnahmen sind damit keine Blutproben mehr nötig. Gemessen wird künftig nicht mehr der Blutalkohol-Gehalt in Promille, sondern die Konzentration von Alkohol in der Atemluft in Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft (mg/l).
Wer bisher in der Schweiz „ins Röhrchen blies“ und […]

Read more...

Ganz schön brenzlig: Richtig reagieren bei einem Lkw-Brand

Die gute Nachricht vorab: Durch eine sorgfältige Wartung und Abfahrtskontrolle lässt sich ein Lkw-Brand in den meisten Fällen verhindern. Denn solche Brände, so informiert der ADAC TruckService, entstehen vor allem durch überhitzte Reifen – hervorgerufen durch zu geringen Reifendruck, festsitzende Bremsen oder defekte Radlager.
Bricht trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Feuer am Lkw aus, entscheidet die richtige Reaktion des Fahrers darüber, wie gefährlich es werden kann. Weil von Fall zu Fall ganz unterschiedliche Vorgehensweisen optimal sind, ist es wichtig, so früh […]

Read more...

Kinder im Verkehr besser schützen

Unfälle mit Kindern sind immer dramatisch – ob für das Kind selbst, seine Familie oder den beteiligten Fahrer. Beim Blättern in einer älteren Ausgabe der VerkehrsRundschau vom November 2015 haben wir einen Artikel  über den Kongress „Kinderunfälle im Straßenverkehr – Ursachen, Folgen, Vermeidung“ in Münster entdeckt, dessen Ergebnisse wir Ihnen heute kurz vorstellen möchten.
Abbiege- und Totwinkelunfälle lassen sich – so der Tenor des Artikels – bis heute nicht gänzlich und ausreichend vermeiden. Um aber vor allem das Rechtsabbiegen von […]

Read more...

Osnabrücker Unternehmen spenden 70 Verkehrsspiegel

Um Unfälle zwischen Radfahrern und LKW zu vermeiden, haben Osnabrücker Spediteure und Institutionen der Stadt 70 Konvexspiegel zur Verfügung gestellt, die an neuralgischen Kreuzungen installiert werden. Die Toter-Winkel-Spiegel sollen Lkw- und Busfahrer bei ihrer Arbeit unterstützen und die Sicherheit von Radfahrern und Passanten erhöhen.
„Mir ist keine Stadt in Deutschland bekannt, die eine ähnliche Aktion auf die Beine gestellt hat“, sagte Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht. Nach mehreren tödlichen Unfällen hatten regionale Unternehmen im März 2015 eine Selbstverpflichtung gegenüber […]

Read more...

BG Verkehr: Meldepflichtige Unfälle gehen zurück

Nach vorläufigen Auswertungen ist im ersten Halbjahr 2014 die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle in der gesetzlichen Unfallversicherung insgesamt leicht um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. Bei der BG Verkehr fällt der Rückgang sogar noch positiver aus, der Rückgang beträgt rund 6 Prozent.
Besonders deutlich gingen die meldepflichtigen Wegeunfälle zurück: Ihre Zahl sank in der gesetzlichen Unfallversicherung insgesamt um 10,7 Prozent, bei der BG Verkehr um 9,8 Prozent. Hintergrund dieser Entwicklung ist vor allem der milde Winter 2013/14.
Die die Zahl […]

Read more...

Kleiner Reminder: Licht an, Warnweste an Bord!

Seit Juli 2014 gilt auch in Deutschland die allgemeine Warnwestenpflicht – jeder PKW, LKW oder Bus muss unabhängig von der Anzahl der mitfahrenden Personen eine Signalweste mitführen. Die Weste in Rot, Gelb oder Orange muss der DIN EN 471 beziehungsweise der EN ISO 20471:2013 entsprechen. Eine Tragepflicht gibt es noch nicht, allerdings empfiehlt der Gesetzgeber, die mitgeführte Warnweste bei Unfällen und Pannen zu tragen – vor allem bei Dunkelheit und schlechter Sicht. Fehlt die Warnweste, kostet das in Deutschland […]

Read more...

Wenn kleine Fehler Leben kosten: Anti-Raser-Spot aus Neuseeland

Zwei Autos rasen aufeinander zu. Doch bevor es zum unvermeidlichen Unfall kommt, steht die Zeit still und die beiden Fahrer steigen aus. Um sich zu unterhalten – darüber, dass der eine die Haltelinie zu früh überfahren hat und der andere ein paar km/h zu schnell unterwegs war. Beide Fahrer haben Fehler gemacht, aufhalten können sie den Unfallverlauf nicht. Der Familienvater mit einem Fünfjährigen auf der Rückbank kommt bei dem Crash ums Leben.
Der nur einminütige Clip „Speed ad – Mistakes“ […]

Read more...

Filmtipp: SMS am Steuer – It can wait!

„Keine SMS ist so wichtig, dass sie nicht noch warten kann“: Mit dieser simplen Botschaft möchte der bewegende Film „It can wait“ („Es kann warten“), von Starregisseur Werner Herzog, Auto- und LKW-Fahrer dafür gewinnen, auf das Tippen und Lesen von Textnachrichten während des Fahrens zu verzichten.
Die 35-minütige Doku geht unter die Haut: Zu Wort kommen Unfallverursacher, Opfer und Angehörige der jährlich mehr als 100.000 Unfälle, die in den USA durch SMS oder Mails am Steuer verursacht werden. Vermeidbare Unfälle, […]

Read more...

Gerrrreizt! Das nervt deutsche Autofahrer am meisten

Was tippen Sie, bringt die Deutschen im Straßenverkehr am meisten auf die Palme? Spontan hätten wir auf Elefantenrennen getippt, so wie die PKW-Fahrer immer hupen. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut GfK hat der Kfz-Direktversicherer Verti (vormals: DA Direkt Line) 1.000 deutsche Autofahrer befragt und die größten Ärgernisse im Straßenverkehr in einem Ranking zusammengestellt.
Ganz vorne mit dabei: Preiserhöhungen an der Zapfsäule, kaputte oder unzureichend sanierte Fahrwege sowie Verkehrsteilnehmer, die zu dicht auffahren. Quengelnde Kinder auf der Rückbank, polizeiliche Verkehrskontrollen und Promillegrenzen hingegen […]

Read more...