Tag - Verkehr

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016: Fahrer für den Nahverkehr immer gefragter

Unternehmen suchen derzeit verstärkt Fahrer für den regionalen Verteilerverkehr – das hat der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016 herausgefunden. Der private Bildungsanbieter hat 350 Stellenausschreibungen für Berufskraftfahrer unter die Lupe genommen, um herauszufinden, welche Aufgaben sie nun übernehmen sollen und welche Fertigkeiten und Kompetenzen Arbeitgeber von Bewerbern erwarten.
Der klassische Fernfahrer kommt in den Stellenmärkten weniger vor als in früheren Jahren. Unternehmen suchen überwiegend Fahrer für den Regionalverkehr (59,1 %) und beinahe jeder fünfte Kandidat soll Touren im nationalen Fernverkehr übernehmen. 2009 […]

Read more...

Standstreifen nur für Pannen da

Es ist ja immer ziemlich verlockend: Staut sich der Verkehr kurz vor einer Ausfahrt, nutzen manche Auto- und Lastfahrer den Standstreifen, um am Stau vorbei die Autobahn zu verlassen. Dass das nicht nur gefährlich, sondern auch verboten ist, haben wir kürzlich in der Welt  gelesen.
Bei einem Unfall auf dem Standstreifen, bei dem ein ausscherender LKW einen von hinten kommenden PKW auf der Standspur übersah, hat das Landgericht Bochum beide Fahrer zu einer Mitschuld verurteilt. Der PKW-Fahrer musste ein Drittel […]

Read more...

Forderungsmanagement für Speditionen – drei Tipps

Zahlungen werden heute in der Transportbranche im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen  immer häufiger zu spät oder gar nicht überwiesen. Dabei können Unternehmen schlechter Zahlungsmoral mit einfachen Mitteln vorbeugen. Wir haben die wichtigsten Tipps zum Forderungsmanagement für Sie zusammengestellt:

Vereinbaren Sie mit Ihren Kunden ein Zahlungsziel von maximal 14 Tagen, das klar auf jeder Rechnung ausgewiesen wird. Bereits bei der Angebotsstellung sollten Angaben zur Fälligkeit stehen. Mit Rabatten bei zeitnaher Zahlung (Skonto) können Sie Anreize setzen, damit Ihre Auftraggeber Rechnungen schneller […]

Read more...

Der Winter naht: Eisplatten vermeiden

Eisplatten auf den Dächern von LKW, Anhängern und Aufliegern stellen für den Straßenverkehr eine große Gefahr dar. Damit sich das Wasser gar nicht erst auf der Plane sammelt, sondern schon vor dem Gefrieren rechts und links vom Dach abfließt, hat die      K & M GmbH aus Lichtenau den RoofSafetyAirBag (RSAB) entwickelt.
Das patentierte Dachenteisungssystem besteht aus einem mittig zwischen Dachplane und Spriegel liegenden Luftschlauch, der durch Zuführung von Luft aus dem bordeigenen Druckluftsystem innerhalb von vier Minuten gefüllt wird. Dadurch […]

Read more...

Gastbeitrag: Schwertransporte – ein schwerwiegendes Geschäft

Sperrig, langsam und staufördernd gehören Schwertransporte nicht gerade zu den beliebtesten Verkehrsteilnehmern. Wir finden solche Transportgiganten allerdings oft auch ziemlich beeindruckend und bewundern die fahrerischen Leistungen ihrer Piloten. Doch wie definiert sich eigentlich ein Schwertransport und welche Transportwege für besonders schwere oder extra lange Frachtguttransporte gibt es? Wir haben die Arnold Schwerlast GmbH & Co KG, Spezialist für weltweite Schwerlast-, Schwer- und Sondertransporte, um einen Gastbeitrag zu den verschiedenen Arten von Schwertransporten gebeten:
Unter einem Großraum- oder Schwertransport versteht man […]

Read more...

Krone unterstützt „Aktion Schutzengel“

Seit Juni 2013 unterstützt das Fahrzeugwerk Krone aus Werlte – einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik- und Nutzfahrzeugen – die „Aktion Schutzengel“ im Emsland. Im Jahr 2006 wurde das grenzüberschreitende Projekt unter der gemeinsamen Schirmherrschaft der Landräte des Emslandes und der Grafschaft Bentheim eingeführt und erfolgreich umgesetzt.
Ziel der Verkehrssicherheitsaktion ist es, Unfälle mit jugendlichen Fahrern nach Party- und Diskobesuchen zu minimieren. Gleichaltrige „Schutzengel“ sollen ihre Freunde konkret auf die Gefahren von Alkohol und Drogen am Steuer hinweisen und Fahrgemeinschaften […]

Read more...

CO2-Berechnungen für Transporte von und nach Frankreich

Ab dem 1. Oktober 2013 müssen Logistiker die CO2-Emissionen für kommerziell durchgeführte Personen- und Gütertransporte von und nach Frankreich ausweisen, so sieht es das französische Décret 2011-1336 zur „Information über die Menge der CO2-Emissionen einer Beförderungsleistung“ vor.
Frankreich ist weltweit das erste Land, das eine solche Informationspflicht einfordert. Laut VerkehrsRundschau sei das Gesetz zwar für deutsche Unternehmer verpflichtend, aber nicht strafbewehrt – teilte das Magazin mit Bezug auf den Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) mit.

Read more...

Neue StVO – neue Verkehrsschilder

Seit Ostermontag, 1. April 2013, gilt die lang geplante Neufassung der Straßenverkehrsordnung (StVO). Die Änderungen betreffen vor allem Fahrrad- und PKW-Fahrer, die bei Fehlverhalten und Falschparken stärker zur Kasse gebeten werden. Für Kraftfahrer interessant ist die Neuregelung der Verkehrszeichen, die für mehr Klarheit, Akzeptanz und Sicherheit sorgen soll. Um die Verkehrsregeln eindeutiger und einfacher zu gestalten, werden einige Verkehrsschilder abgeschafft und andere ergänzt.
Diese Schilder werden ersatzlos gestrichen (Übergangsphase bis Oktober 2022):

Zeichen 150 und 153: „Bahnübergang mit Schranken oder Halbschranken“ […]

Read more...

Teufelskreis Frachtraten

Die Konjunkturprognosen der führenden Köpfe der Speditionsbranche sind offenbar gemischt. Beim alljährlichen Ausblick 2013 ist vom Wachstum bis zur Zunahme von Firmeninsolvenzen alles vertreten. Das muss sich nicht zwingend widersprechen, legt die Lektüre des VerkehrsRundschau-Beitrags „Ein Wachstum mit Pferdefuß“ (Ausgabe 3/2013) nahe.
Stefan Rommerskirchen, Geschäftsführer der Progtrans AG, schätzt die Lage generell positiver ein als die derzeitige Stimmung in der Branche. „Wesentliche Leitdaten sind auf Wachstumskurs ausgerichtet“, zitiert das Magazin den Fachmann. Denn die Konjunkturaussichten für Industrie und Handel […]

Read more...

Die wichtigsten Ergebnisse der ADAC LKW-Fahrerumfrage 2012

Jahr für Jahr befragt der ADAC LKW-Fahrer zu ihrem Berufsalltag. Das sind die Top-Aufregerthemen der jüngsten Fahrerumfrage:
Ärger über hohe Dieselpreise und Termindruck: Mehr als doppelt so viele LKW-Fahrer wie im Jahr 2009 ärgern sich aktuell über hohe Dieselpreise (2012: 40,7; 2009: 19,6 Prozent). Für Ärger sorgen auch Termindruck und Hektik, die mehr als jedem Dritten aufs Gemüt schlagen (37,2 Prozent) sowie der Parkplatzmangel (32,6 Prozent). Das Ärgernis der Dauerbaustellen, das die Umfrage im letzten Jahr dominierte (40,5 Prozent), hat […]

Read more...