Tag - Smartphone

„Lenk dich nicht App“: Sicherheits-Kampagne der NRW-Polizei

25. Juli 2018: Kein Anruf, keine WhatsApp-Nachricht ist ein Menschenleben wert. Das wissen mittlerweile doch alle, denken Sie? Leider nein. Bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten – so schätzen Verkehrsexperten – ist Ablenkung die Unfallursache. Schuld an der Ablenkung ist immer häufiger das Smartphone.
Deswegen hat die Polizei in Nordrhein-Westfahlen die Kampagne „Lenk Dich nicht App“ ins Leben gerufen. Mit kurzen Videoclips, die zusammen mit Studierenden der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entstanden sind, wirbt die Kampagne unter dem Motto „Be smarter than […]

Read more...

Studie: Wie sehr lenkt das Smartphone ab?

8. März 2018: Jetzt ist es raus: Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen häufiger Ablenkung durch das Smartphone und einer geringeren Produktivität bei der Arbeit – das haben Wissenschaftler der Uni Ulm und der University of London herausgefunden. Bei abhängigkeitsgefährdeten Studienteilnehmern – also Menschen, die zu Smartphone-Übernutzung neigen – konnten negative Auswirkungen auf die gesamte Tagesleistung nachgewiesen werden. Warum aber wenden sich Menschen während der Arbeit so oft ihrem Smartphone zu und nehmen mangelnde Konzentration und damit eine niedrige […]

Read more...

App-Tipp: Sprachen lernen mit dem Smartphone

27. April 2017: Sie sind immer wieder im Ausland unterwegs, haben aber für einen örtlich gebundenen Sprachkurs keine Zeit oder Gelegenheit? Dann nutzen Sie doch einfach Ihr Smartphone oder Tablet als Sprachlehrer. Denn mit mobilen Endgeräten können Sie Fremdsprachkenntnisse wunderbar auch unterwegs aufbauen, erweitern oder auffrischen. Das Angebot – wie immer auf dem App-Markt – ist bunt und reicht vom Wörterbuch und Vokabeltrainer bis zum komplexen Sprachkurs. Mit rund einer Million Nutzern ist die Sprachlern-App Babbel besonders beliebt: Sie […]

Read more...

Tablets und Smartphones etablieren sich im Speditionsalltag

18. November 2016: Zur Anwendung der SPEDION App empfehlen wir schon immer handelsübliche mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones. Die Geräte sind kostengünstig, müssen nicht aufwändig installiert werden und lassen sich leicht bedienen – vor allem, weil mittlerweile jeder die Anwendung aus dem Privatleben kennt. Jetzt lesen wir in der aktuellen VerkehrsRundschau, dass das Vertrauen in die eigentlich aus dem Endverbraucheralltag stammenden Elektronikgeräte auch im harten Logistikgeschäft weiter wächst. Im Lager und Lkw kommen zunehmend Handys und Tablets für […]

Read more...

Kopf hoch – das Handy kann warten!

21. Juni 2016: Es ist alarmierend: Immer mehr Autofahrer nutzen ihre Smartphones auch während der Fahrt und werden damit zu einem ernsthaften Verkehrsrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt eine noch unveröffentlichte Studie der Technischen Universität Braunschweig, die den Radioprogrammen NDR Info und N-JOY vorliegt. Die Verkehrspsychologen registrierten bei der Beobachtung von knapp 12.000 vorbeifahrenden Autos, dass in diesem Moment 4,5 Prozent der Fahrer durch das Hantieren mit ihrem Handy abgelenkt waren – das sind mehr Fahrer, als beim Telefonieren beobachtet […]

Read more...

App-Tipp: Das Smartphone als Diktiergerät

14. November 2015: Wie oft fällt einem unterwegs etwas ein, was man sich schnell notieren möchte. Sind dann Papier und Stift zur Hand, ist der Einfall meist schon wieder weg. Um das zu verhindern, kann man das Smartphone ganz einfach als Diktiergerät nutzen. Mit einer entsprechenden App lassen sich Einkaufslisten, To Dos und ganze Gespräche einfach aufnehmen und später abrufen. Die Aufnahmen können – je nach Anbieter – gespeichert, geschnitten, per Mail weitergeleitet oder als Klingelton verwendet werden. Entsprechende […]

Read more...

App statt Scanner: Immer mehr Logistikunternehmen rüsten um

1. Dezember 2014: Der Logistikdienstleister GS hat die Barcode-Scanner für seine Fahrer abgeschafft und durch leichte Smartphones ersetzt. Deren integrierte Kamera nimmt den Barcode auf und eine Applikation wie die SPEDION App verarbeitet die Daten. Auch andere Logistiker ziehen nach. Warum? Wir haben mal alle Vorteile von mobilen Endgeräten gegenüber dem Barcode-Scanner für Sie zusammengestellt:
–       Apps sind äußerst bedienerfreundlich und selbsterklärend. Der User wird vom Programm Schritt für Schritt geführt. Das reduziert den Schulungsaufwand und erleichtert den Arbeitsalltag. Selbst […]

Read more...

Smartphone RG700 von Ruggear im Praxistest

27. September 2014: Regen, Stöße, Stürze: Im harten Logistikalltag müssen elektronische Endgeräte einiges aushalten. Ob die Werbesprüche der Smartphone-Anbieter auch halten, was sie an Robustheit und Wasserdichtheit versprechen, testet regelmäßig das Onlinemagazin eurotransport.de.
Im aktuellen Test hat sich Redakteur Carsten Nallinger das Smartphone RG700 von Ruggear vorgenommen – und zwar wortwörtlich. Nach einem ausgiebigen Bad in einem Brunnen und Fall von zwei Metern Höhe auf die Straße funktioniert das RG700 immer noch einwandfrei. Dafür sorgen ein massives Kunststoffgehäuse, dicke Gummi-Abdeckungen, […]

Read more...

74 Prozent aller jungen Deutschen nutzen Smartphone im Bett

17. Juli 2014: Wer heute zwischen 16 und 25 Jahren alt ist, nutzt sein Smartphone täglich, um sich über Produkte, Preise und Anbieter zu informieren. 74 Prozent tun dies im Bett, 73 Prozent im Wohnzimmer, 42 Prozent in der Küche und 32 Prozent sogar im Bad, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des E-Commerce-Centers Köln unter sogenannten Smart Natives. Nur sechs Prozent der Nutzer gaben an, ihr Smartphone nicht für Produktrecherchen zu benutzen.

Read more...

Riskant: Smartphone am Steuer

4. Juli 2014: Trotz Punktereform nutzen immer mehr Autofahrer ihr Handy am Steuer – das ist das Ergebnis einer Umfrage, die der Kfz-Direktversicherer DA Direkt zum Tag der Verkehrssicherheit am 21. Juni durchgeführt hat.
Demnach nutzen immer mehr Deutsche (2014: 30 Prozent, 2013: 20 Prozent) nach eigenen Angaben beim Autofahren ein Mobiltelefon. Gleichzeitig halten 82 Prozent den Gebrauch von Mobiltelefonen beim Autofahren für besonders gefährlich, vor allem seitdem die meisten Geräte internetfähig sind. Zwei von drei Befragten fordern eine stärkere […]

Read more...