Tag - Fahrermangel

IHK Ulm macht Flüchtlinge zu Berufskraftfahrern

Lkw-Fahrer werden händeringend gesucht – ebenso wie Jobs für Geringqualifizierte und Flüchtlinge. Da lag es für das Jobcenter Biberach/Ulm sowie die IHK Ulm auf der Hand, ein Ausbildungsprogramm zum Berufskraftfahrer für genau diese Personengruppe zu starten. Daran nehmen aktuell fünf Verkehrsunternehmen aus der Region teil sowie 15 Männer und Frauen zwischen 28 und 54 Jahren aus Deutschland, Indien, Irak, Iran, Kosovo, Syrien und der Türkei.
Konkret geht es um eine berufsanschlussfähige Teilqualifikation im Bereich der Berufskraftfahrer, mit der Personen ab […]

Read more...

Kreativ gegen den Fahrermangel: Neue Kollegen aus dem Nachbarland

40 Prozent aller Fahrer gehen in den kommenden zehn bis fünfzehn Jahren in Rente. Und der Nachwuchs macht sich rar: Für junge Menschen ist eine Ausbildung zum Fernfahrer oft wenig attraktiv, denn das Image ist schlecht und Bezahlung und Arbeitsbedingungen manchmal auch. Unternehmen müssen also kreativ sein, was die Fahrersuche angeht – vor allem in Regionen mit geringer Arbeitslosigkeit wie im westlichen Niedersachsen. Dort, direkt an der Grenze zu den Niederlanden, sitzt unser Kunde ELA Container.
Um genügend Fahrer für […]

Read more...

Fachkräfteengpass: Babyboomer verschärfen Fahrermangel

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat erstmals berechnet, wie viele ältere Beschäftigte aus sogenannten Engpassberufen – darunter auch Berufskraftfahrer – in den nächsten 15 Jahren in Rente gehen. Das Ergebnis ist dramatisch: 43 Prozent der aktuell rund 529.000 Berufskraftfahrer in Deutschland sind derzeit 50 Jahre oder älter. Das Ausscheiden der Babyboomer-Generation der 1950er- und 1960er-Jahre verursacht insbesondere bei den Berufskraftfahrern und in den Gesundheitsberufen mittelfristig eine große Personallücke. Der IW-Studie zufolge arbeiten 6,7 von 23,9 Millionen Fachkräften […]

Read more...

Girls’ Day 2015: Junge Frauen ans Steuer holen!

Am 23. April 2015 ist wieder Girls’ Day – der bundesweite Aktionstag zur Motivierung von Mädchen und Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe. Für Speditionen und Fuhrparkunternehmen bietet der Tag eine wunderbare Gelegenheit, um jungen Schülerinnen aus der Umgebung einen Einblick in den typischen Männerberuf Kraftfahrer zu ermöglichen und für den Ausbildungsberuf zu begeistern. Auch so kann man dem Fachkräftemangel entgegenwirken.
Laden Sie die jungen Frauen doch einfach zu sich ins Unternehmen ein, informieren Sie über Anforderungsprofil, Qualifikation und Ausbildungsinhalte […]

Read more...

ZF-Zukunftsstudie FERNFAHRER 2014

Wer fährt unsere Waren? Wie arbeitet der Mensch im Transport- und Logistikmarkt heute und wie wird das Berufsbild des Berufskraftfahrers in Zukunft aussehen? Diesen Fragen geht die ZF-Zukunftsstudie FERNFAHRER nach.
Bereits 2012 lieferte die Studie erstmals einen wissenschaftlich fundierten Einblick in die Lebenssituation von Kraftfahrern und deren Bedeutung für die Logistikbranche. Fazit damals: Der Transportbranche droht ein drastischer Nachwuchsmangel. Das negative Image macht den Beruf des LKW-Fahrers für junge Menschen unattraktiv und gleichzeitig stellen die erforderten Ausbildungsqualifikationen hohe Eintrittsbarrieren dar. […]

Read more...

LKW-Fahrer – kein leichter Job!

Mit dem Fahrermangel haben wohl alle Speditionen zu kämpfen. Schuld an der sinkenden Attraktivität des Berufsstandes ist zum Teil allerdings auch die Branche selbst, meint die VerkehrsRundschau (Ausgabe 30/2014) und hat üble Missstände, die den Chauffeuren Tag für Tag die Motivation rauben, zusammengefasst. Hier ein Auszug:
Wochenruhezeit
In vielen anderen Ländern drohen saftige Strafen, wenn Fahrer ihre Wochenruhezeit in der Kabine verbringen müssen. In Deutschland wird noch darüber diskutiert, ob geltende Gesetze das überhaut verbieten. Derweilen sparen die bestreffenden Unternehmen Hotelkosten, […]

Read more...

Umfrage zum Image von Berufskraftfahrern

199 Schüler und junge Erwachsene aus Hamburg haben am Tag der Logistik 2013  Fragen der Süderelbe AG / Logistik-Initiative Hamburg zum Image von Berufskraftfahrern beantwortet. Hier die wichtigsten Ergebnisse der Image-Umfrage:

Mehr als jeder vierte Befragte kann sich vorstellen, Berufskraftfahrer zu werden.
Bezahlung und Image haben eine große Bedeutung bei der Berufswahl junger Menschen. Beschäftigungschancen und Bezahlung sind die wichtigsten Berufswahlkriterien.
Die Beschäftigungschancen von Berufskraftfahrern nach der Ausbildung werden mehrheitlich gut eingeschätzt. Bezahlung, Image und Arbeitszeit fallen in der Bewertung stark ab.
Überraschend […]

Read more...

Personalrecruiting für KEPs

Nicht nur bei den Speditionen, auch bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) herrscht akuter Personalmangel im Fahrerbereich. Termindruck, niedrige Entgelte, überlange Arbeitszeiten und das schlechte Image erschweren die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Drei Tipps für Ihre Personalsuche:
Tipp 1: Erschließen Sie neue Zielgruppen
Heißen Sie Quereinsteiger und Arbeitslose ausdrücklich willkommen und prüfen Sie, welche Herausforderungen in früheren Berufen passen könnten (z.B. Kundenkontakt). Bieten Sie ausländischen Bewerbern Sprachkurse an und fördern Sie deren Integration ins Team. Jugendliche gewinnen Sie über Praktika- […]

Read more...

Nachwuchssorgen: Jeder zweiten Spedition fehlen ausgebildete Fahrer

Jetzt ist es amtlich: In Deutschland herrscht ein eklatanter Mangel an Lkw-Fahrern. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von TÜV Rheinland unter bundesweit 250 Speditionen.
Laut TÜV-Studie bestätigen 84 Prozent der befragten Betriebe einen spürbaren Mangel an qualifizierten Berufskraftfahrern, etwa die Hälfte sei direkt vom Fahrermangel betroffen. Knapp drei Viertel geben an, dass ihnen ein bis drei Fahrer fehlen. Bei mehr als jedem vierten Logistikbetrieb fehlen sogar mehr als fünf Lkw-Chauffeure.
Als Hauptgrund für den Fahrermangel sieht ein Drittel der […]

Read more...