Tag - Berufskraftfahrer

Wir suchen… auf Facebook!

Stellenanzeigen auf Facebook oder anderen sozialen Medien veröffentlichen: Haben Sie darüber mal nachgedacht? Immer mehr Speditionen nutzen das Internet – so haben wir in der VerkehrsRundschau vom 14. Juli 2017 gelesen – für die Personalrekrutierung, vor allem für den Ausbildungsbereich. Der Vorteil: Viele Berufskraftfahrer sind ohnehin auf Facebook unterwegs, ein Posting ist kostenlos, man kann damit tolle Schneeballeffekte erzielen und die jüngere Generation erreichen. Doch es lauern auch Gefahren. Diese Tipps aus dem Artikel „Neue Fahrer über Facebook“ finden […]

Read more...

Härtere Strafen für alle, die beim BKrFQG schummeln

Ungeeignete Unterrichtsräume, nicht anerkannte Ausbilder, Teilnahmebescheinigungen, ohne dass der Teilnehmer anwesend war. Solche oder ähnliche Verstöße gegen die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG) werden künftig härter bestraft. So kann die Ausbildungsbehörde neuerdings Unterrichtsstätten während der Geschäftszeiten betreten, überprüfen oder unangemeldet am Unterricht teilnehmen. Geeignete Räume und Unterrichtsmaterialien sowie eine fortlaufende Weiterbildung der Lehrer werden zum Muss. Bei Tricksereien werden die Sanktionen erhöh und Bußgelder bis zu 20.000 Euro möglich.
Alle Beiträge in unserem SPEDION-Blog zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) lesen Sie […]

Read more...

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016: Fahrer für den Nahverkehr immer gefragter

Unternehmen suchen derzeit verstärkt Fahrer für den regionalen Verteilerverkehr – das hat der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016 herausgefunden. Der private Bildungsanbieter hat 350 Stellenausschreibungen für Berufskraftfahrer unter die Lupe genommen, um herauszufinden, welche Aufgaben sie nun übernehmen sollen und welche Fertigkeiten und Kompetenzen Arbeitgeber von Bewerbern erwarten.
Der klassische Fernfahrer kommt in den Stellenmärkten weniger vor als in früheren Jahren. Unternehmen suchen überwiegend Fahrer für den Regionalverkehr (59,1 %) und beinahe jeder fünfte Kandidat soll Touren im nationalen Fernverkehr übernehmen. 2009 […]

Read more...

Erste Fitnessanlage für Berufskraftfahrer in Deutschland eröffnet

Was für eine coole Idee: Mitte April hat die Stiftung Truckers Life eine Outdoor-Fitnessanlage für Berufskraftfahrer eröffnet – quasi als Äquivalent zu den Kinderspielplätzen auf deutschen Rastplätzen. Die Anlage befindet sich an der A2 im niedersächsischen Lauenau in der Daimlerstraße 1 direkt neben dem Maxi-Autohof. Die Geräte sollen Muskeln, Bänder und Gelenke stärken und für einen Ausgleich zum anstrengenden Fahrerjob sorgen. In Polen betreibt die Stiftung bereits 50 Fitnessanlagen, in Deutschland sollen bis 2017 weitere zwanzig folgen.
Quelle Stiftung Truckers […]

Read more...

Toller Bericht über unseren Kunden Weigand Transporte in der trans aktuell

Wir von SPEDION freuen uns immer sehr, wenn wir Artikel über unsere Kunden in den einschlägigen Fachzeitschriften rund um die Themen Transport und Logistik finden. Im März hat die Zeitung trans aktuell über die Ausbildungssituation bei der Weigand-Transporte GmbH  berichtet. Unter dem Titel „Ausbildung lohnt sich!“ liefert Redakteur Jan Bergrath ein interessantes Portrait des Ausbildungsunternehmens. Denn während bundesweit die Zahl der jungen Menschen, die eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer beginnen, sinkt und sinkt, hat Weigand insgesamt schon zwanzig Auszubildende durch […]

Read more...

Fernfahrer-Magazin startet Foto-App

Geheimnisvolle Erlkönige, atemberaubende Sonnenuntergänge oder abenteuerliche Straßen in der ganzen Welt: Das Magazin Fernfahrer hat eine neue App ins Leben gerufen, mit der Fernfahrer, Trucker und deren Freunde Fotos miteinander tauschen können.
Mit der sogenannten Fernfahrer-Reporter-App lassen sich Bilder und Videos im Berufsalltag sammeln, mit allen anderen Nutzern teilen und von ihnen bewerten. Erstmals erzählen damit nicht nur Redakteure, sondern echte Leser von besonderen Erlebnissen auf der Straße. Außerdem wird es immer wieder den Aufruf geben, Fotos zu bestimmten Themen […]

Read more...

LKW-Fahrer – kein leichter Job!

Mit dem Fahrermangel haben wohl alle Speditionen zu kämpfen. Schuld an der sinkenden Attraktivität des Berufsstandes ist zum Teil allerdings auch die Branche selbst, meint die VerkehrsRundschau (Ausgabe 30/2014) und hat üble Missstände, die den Chauffeuren Tag für Tag die Motivation rauben, zusammengefasst. Hier ein Auszug:
Wochenruhezeit
In vielen anderen Ländern drohen saftige Strafen, wenn Fahrer ihre Wochenruhezeit in der Kabine verbringen müssen. In Deutschland wird noch darüber diskutiert, ob geltende Gesetze das überhaut verbieten. Derweilen sparen die bestreffenden Unternehmen Hotelkosten, […]

Read more...

BKrFQG: Schwarze Schafe sorgen für Ärger

Eigentlich ist das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) eine sinnvolle Sache. Um die Verkehrssicherheit im europäischen Straßenverkehr zu erhöhen, müssen alle gewerblichen LKW- und Bus-Fahrer alle fünf Jahre eine Weiterbildung absolvieren – sonst drohen satte Strafen. Doch die Seminare kosten Fuhrparkunternehmen und Fahrer jede Menge Zeit, Geld und Nerven und lassen sich nicht immer einfach in den Berufsalltag integrieren. Und weil der erste Stichtag 10. September 2014 immer näher rückt, sich viele aber noch nicht um ihre Fortbildung gekümmert haben, steigt der […]

Read more...

Vor Fahrtantritt: Abfahrtskontrolle!

Weiterfahrt untersagt: Jeder zweite LKW – darunter auch immer mehr deutsche Fahrzeuge – fallen bei Polizeikontrolle negativ auf. Oft sind es kleine optische Mängel wie ein defektes Rücklicht, die die Polizei und das Bundesamt für Güterverkehr auf das Fahrzeug aufmerksam machen und dann zum Weitersuchen veranlassen. Fallen dann weitere Fehler wie die Kontrollklassiker defekte Bremsanlagen oder schlecht gesicherte Ladung auf, ist der Ärger groß. Ausfallzeiten, Bußgelder und Folgekosten, beispielsweise durch Abschleppen in die Werkstatt oder Umladen der Fracht, stören […]

Read more...

BKrFQG: Diese Personen müssen keine Weiterbildung absolvieren

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz, kurz BKrFQG, regelt die Grundqualifikation und Weiterbildung von gewerblichen Lkw- und Bus-Fahrern. Doch welche Personen sind von der Pflicht, alle fünf Jahre die 35 Stunden umfassende  Fortbildung zu absolvieren, eigentlich ausgenommen? Aufschluss darüber gibt § 1 Absatz 2 des BKrFQG:
Keine Grundqualifikation und Weiterbildung benötigen zum Beispiel Fahrer,

deren Kraftfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit 45 km/h nicht überschreitet,
die von der Bundeswehr, der Truppe und des zivilen Gefolges der anderen Vertragsstaaten des Nordatlantikpaktes, den Polizeien des Bundes und der Länder, dem […]

Read more...