Tag - Beruf

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016: Fahrer für den Nahverkehr immer gefragter

12. September 2016: Unternehmen suchen derzeit verstärkt Fahrer für den regionalen Verteilerverkehr – das hat der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2016 herausgefunden. Der private Bildungsanbieter hat 350 Stellenausschreibungen für Berufskraftfahrer unter die Lupe genommen, um herauszufinden, welche Aufgaben sie nun übernehmen sollen und welche Fertigkeiten und Kompetenzen Arbeitgeber von Bewerbern erwarten.
Der klassische Fernfahrer kommt in den Stellenmärkten weniger vor als in früheren Jahren. Unternehmen suchen überwiegend Fahrer für den Regionalverkehr (59,1 %) und beinahe jeder fünfte Kandidat soll Touren im nationalen […]

Read more...

Work-Life-Balance auch für Männer immer wichtiger

24. August 2016: Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Karriere und Privatleben – wenn ich mich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis so umsehe, wünscht sich das eigentlich jeder. Rar sind die Männer und Frauen, die rund um die Uhr arbeiten und sich ausschließlich auf die Karriere fokussieren. Die allermeisten wünschen sich mehr Zeit für ihre Familien, für Hobbys und Interessen, für soziale Projekte oder ein Engagement im Verein.
Dass gerade Männern die Balance zwischen Job und Privatem immer wichtiger wird, hat eine […]

Read more...

„Wie geht’s?“ Großartige Wanderausstellung zum Thema Berufskrankheiten

30. Juli 2016: Arbeit kann erfüllend, herausfordernd, interessant sein. In manchen Fällen kann Arbeit aber auch krank machen. Neben Arbeitsunfällen sind Berufskrankheiten ernstzunehmende Gefahren in vielen Berufszweigen. Leider beschäftigen sich viele erst mit dem Thema Krankheit, wenn es sie – meist in fortgeschrittenem Alter – persönlich betrifft.
Um bereits junge Menschen für das Thema Berufskrankheiten zu sensibilisieren, präsentiert die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund gemeinsam mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung eine Wanderausstellung der besonderen Art. Unter dem Titel „Wie geht’s?“ sind junge […]

Read more...

Ein Jahr Mindestlohn – eine Zwischenbilanz

2. Februar 2016: Manche Konjunkturforscher hatten wegen der gesetzlichen Einführung des Mindestlohns von 8,50 pro Stunde vor genau einem Jahr massive Jobverluste befürchtet, andere hatten kräftige Impulse für die Beschäftigung erhofft. Jetzt haben Arbeitsmarktforscher erstmals eine Zwischenbilanz zur Einführung des Mindestlohns vorgelegt. Basis ist eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
Demnach seien mehr als 40.000 Billigjobs dauerhaft weggefallen, rund 50.000 dagegen wurden in reguläre Arbeitsplätze umgewandelt. Den direkten Zusammenhang zwischen Mindestlohn und der Schaffung regulärer Arbeitsplätze verdeutlicht […]

Read more...

Gegen schlechte Arbeitsbedingungen: Fahrer für Challenge gesucht!

27. Juli 2015: Alle, die über 18 Jahre alt sind und einen LKW-Führerschein (Klasse C) haben, sind herzlich aufgerufen, sich an der diesjährigen BKF-Challenge zu beteiligen. Veranstalter ist die Hochschule Furtwangen University, die durch das Event auf schlechte Arbeitsbedingungen von Berufskraftfahrern wie zum Beispiel lange Arbeitszeiten, Pausenregelungen und so weiter aufmerksam machen möchte.
Die Teilnehmer der vergangenen „BKF-Challenge“ hatten großen Spaß am Wettbewerb und fanden im Vergleich mit den Kollegen vor allem auch den Blick über den eigenen Fahrtechnik-Tellerrand sehr […]

Read more...

Arbeitsbedingungen: 1.800 LKW-Fahrer geben Auskunft

16. Februar 2015: Wie arbeiten LKW-Fahrer in Deutschland? Um das herauszufinden, hat der Straßenkontrolldienst des Bundesamtes zwischen April und Juni 2014 bundesweit in- und ausländische Kraftfahrer zu ihren Arbeitsbedingungen befragt. Mit mehr als 1.800 Befragten zählt die Erhebung zu den umfangreichsten ihrer Art.
Im Mittelpunkt der Untersuchung standen Fragen zu den Tages- und Wochenruhezeiten sowie zur Zufriedenheit der Kraftfahrer mit ihrem Beruf und den vorherrschenden Rahmenbedingungen. Das Ergebnis: Zwischen Kraftfahrern aus den jungen und den alten EU-Mitgliedstaaten gibt es große […]

Read more...

LKW-Fahrer – kein leichter Job!

28. August 2014: Mit dem Fahrermangel haben wohl alle Speditionen zu kämpfen. Schuld an der sinkenden Attraktivität des Berufsstandes ist zum Teil allerdings auch die Branche selbst, meint die VerkehrsRundschau (Ausgabe 30/2014) und hat üble Missstände, die den Chauffeuren Tag für Tag die Motivation rauben, zusammengefasst. Hier ein Auszug:
Wochenruhezeit
In vielen anderen Ländern drohen saftige Strafen, wenn Fahrer ihre Wochenruhezeit in der Kabine verbringen müssen. In Deutschland wird noch darüber diskutiert, ob geltende Gesetze das überhaut verbieten. Derweilen sparen die […]

Read more...

Deutsche erhalten im Schnitt 18 berufliche Mails pro Tag

28. Juli 2014: Sind Sie auch manchmal genervt von der Mailflut, die Ihren Posteingang erreicht – egal, ob über den lokalen Computer, das Tablet oder Ihr Smartphone? Verbringen Sie auch viel zu viel Zeit damit, wichtige Mails von unwichtigen zu trennen und die relevanten richtig abzulegen?
Dann sind Sie damit nicht allein: Im Schnitt erhält jeder berufstätige Deutsche 18 Mails pro Tag an seine geschäftliche Mailadresse. Das ergab eine Umfrage des IT-Branchenverbands BITKOM. Vor drei Jahren waren das nur elf […]

Read more...

Nicht immer nett: Arbeitgeber-Bewertungsportale im Internet

4. April 2014: Für Unternehmen der Logistik- und Transportbranche stellen Online-Bewerberportale eine wachsende Herausforderung dar: Immer mehr potentielle Bewerber (und Kunden) nutzen die Plattformen, um sich über das Unternehmen zu informieren. Doch die Kommentare sind – weil anonym einstellbar – oft geprägt von Schmähungen, Gemeckere und Lästereien. Das ist in Zeiten von Nachwuchs- und Fachkräftemangel eine brisante Mischung. Außerdem fallen gerade bei kleineren Unternehmen schlechte Urteile besonders ins Gewicht. Und Google findet die Beurteilungen manchmal schneller als die eigene […]

Read more...

TK-Bewegungsstudie 2013: Immer mehr Deutsche arbeiten im Sitzen

3. März 2014: Die Ergebnisse der Bewegungsstudie 2013 der Techniker Krankenkasse (TK) sind erschreckend: Sieben Stunden verbringen die Deutschen pro Tag sitzend, Berufstätige sogar neun Stunden. Das ist bereits eine Stunde mehr als die 1.000 Befragten als angenehm bezeichnen. Fast jeder Zweite arbeitet im Sitzen (44 Prozent), 2007 war es noch lediglich jeder Dritte.
Je jünger und je höher der Bildungsabschluss, desto höher ist auch die Zeit, die die Person im Sitzen verbringt. Ein höherer Bildungsabschluss führt häufiger zum Schreibtischjob und […]

Read more...