Beiträge

Studie: Fahrer bleiben erstmal unersetzlich

Autonome Lkw werden in absehbarer Zukunft nicht den Fahrer ersetzen. Das geht aus der Studie „Die Zukunft des Straßentransports“ der Internationalen Straßentransportunion (IRU) hervor. Befragt wurden 450 Transportunternehmen aus 19 Ländern in Europa, Asien und den Golfstaaten.

Dreiviertel der Befragten gaben an, dass autonome Trucks innerhalb der nächsten zehn Jahre eine realistische Alternative seien. Doch die IRU mahnt: „Es ist es noch ein weiter Weg, bis Lkw ohne Fahrer weltweit eine sichere und nachhaltige Lösung sind“, sagt Zeljko Jeftic, der bei der IRU für Innovationen zuständig ist. Es könne noch zehn bis 15 Jahre dauern, bis die entsprechende Gesetzgebung und Infrastruktur für autonome Fahrzeuge etabliert seien. Der autonome Lkw löse nicht das akute Problem des Fahrermangels und ersetze keinen Fahrer, vielmehr wird das Berufsbild in Zukunft weitaus anspruchsvollere Tätigkeiten umfassen.

Ein Fünftel der Unternehmen nennen die Automatisierung und Telematik-Lösungen einschließlich der Möglichkeiten für ein verbessertes Flottenmanagements als wichtigste Neuerung. Produktivitätssteigerungen, Kostensenkungen, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Sicherheit für die Fahrer wurden als positive Folgen der Entwicklung genannt.

Website: DEKRA „Autonomes Fahren: Keine Tour ohne Fahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.