Beiträge

Steckbrief: Der Münchner Kurierdienst minicar

Unternehmen:
minicar callcar citycar Transportvermittlung GmbH aus München

Tätigkeit:
Das Familienunternehmen minicar bietet seit 1963 Stadt- und Direktkurierfahrten, Laborfahrten und Kleintransporte aller Art in München, Bayern und ganz Deutschland. In Zusammenarbeit mit mehr als 80 Subunternehmern transportieren wir für Amazon, BMW, Intel, Peugeot und viele mehr. Vor allem Kunden aus der Gesundheitsbranche, darunter Glaxo-Smithkline, Fresenius, Novartis, das Bayerische Rote Kreuz und unzählige bayerische Krankenhäuser, Labore und Arztpraxen.

Mitarbeiter:
9 Mitarbeiter, 80 Subunternehmer

Flotte:
An die hundert Fahrzeuge aller Art – vom Smart über Kurierkombis, Kleinbusse und Transporter bis zu Hebebühnen.

Anforderungen:
Als auf Medizintransporte spezialisiertes Unternehmen mit zeitkritischer Ware wie Laborproben oder Blutpräparaten muss das System vor allem schnell und fehlerfrei arbeiten und für unsere Subunternehmer und Fahrer einfach zu handhaben sein.

Genutztes Endgerät:
Für den harten Tageseinsatz unserer Fahrer benötigen wir extrem strapazierfähige Geräte. Daher haben wir uns für das Handheld-Computer Pidion BIP-6000 von Bluebird entschieden – das ist äußerst bruchsicher, hat Schutzfaktor IP65 gegen Wasser und Staub und arbeitet bei einer Umgebungstemperatur zwischen -20 und +55 C°. Jeder Fahrer ist für sein Endgerät selbst verantwortlich und nimmt es abends mit nach Hause.

SPEDION App im Einsatz seit:
Oktober 2012

Schnittstellen:
Transportlogistiksoftware sendOS V2

Features:
–       Fahrzeugortung per GPS
–       Übermittlung der Auftragsdaten
–       Statusrückmeldungen zu den Aufträgen
–       Nachrichtenübermittlung

Das gefällt uns am besten:
Die Integration der App in die Speditionssoftware sendOS V2 funktioniert einwandfrei. Durch die Kombination von sendOS und der SPEDION App optimieren wir unsere täglichen Arbeitsabläufe in vielerlei Hinsicht. Der Betreuungsaufwand für die Fahrer ist geringer geworden und wir können unsere Subunternehmer wesentlich schneller koordinieren. Die SPEDION App läuft runder und schneller als unser Vorgängermodell und zeigt verlässlich innerhalb von Sekunden die Rückmeldung zur Disposition an. Überzeugt hat uns auch das Kostenkonzept, weil wir nur das zahlen, was wir auch wirklich in Anspruch nehmen.

Das gefällt unseren Fahrern am besten:
Uns überzeugen vor allem die Optik sowie die simple Handhabung, mit der auch die Kurierfahrer ohne großes Computerwissen prima klar kommen.
Das würden wir uns noch als Ergänzung wünschen:
Mit der App sind wir rundum zufrieden und mehr Features sollen unsere Fahrer auch gar nicht bedienen, da dies von der Kerntätigkeit ablenken würde.

Wir danken Martin Progl für das Ausfüllen des Steckbriefes.

Comment (1)

  • App-Fan Reply

    Schönes Beispiel für „reduce to the max.“(Weniger ist mehr)
    Manche wünschen (und bekommen ) es so kompliziert und überfrachtet, dass es dann auch daran scheitern kann. Bravo, anscheinend vorher gut überlegt!!

    7. August 2014 at 09:52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.