SPEDION stellt Teilnehmerrekord bei J. P. Morgan Lauf auf
Antje Efkes & Team | 28. Juni 2023

SPEDION stellt Teilnehmerrekord bei J. P. Morgan Lauf auf

In diesem Jahr stand SPEDION nach dem „Corona-Neustart“ im Jahr 2022 mit einer starken Mannschaft aus 13 Läuferinnen und Läufern bei der weltweit größten Veranstaltung der J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt am Main am Start. Für das Team SPEDION starteten am 14. Juni Tim Becker, Patrick Beer, Tristan Bühler, Julia Christl, Daniel Krämer, Steffen Kreis, Semijon Mujan, Sebastian Nesse, Robert Rez, Alexander Schuh, Tobias Schultes, Mehdi Slim und Dominik Wenzel. Für fünf aus dem Team war es die erste Teilnahme am J. P. Morgan-Lauf, wohingegen Robert Rez bereits mindestens sechs Finisher-Shirts sein Eigen nennen darf.

Laut Angaben des Veranstalters haben beim 29. J. P. Morgan-Lauf in Frankfurt etwa 38.000 Läuferinnen und Läufer das Ziel erreicht – angemeldet waren laut eines Artikels in der F.A.Z. sogar fast 50.000 Personen. Bei bestem Wetter mit Sonnenschein und leichtem Wind führte der 5,6 Kilometer (oder auch 3,5 Meilen) lange Lauf nach dem Start in der Hoch- bzw. Börsenstraße einmal quer durch die Frankfurter Innenstadt, vorbei an der Universität und der Alten Oper. Der Zieleinlauf befand sich in diesem Jahr wieder an der Senckenberganlage.

Da der Lauf an einem Werktag stattfand, trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach ihrem Arbeitstag etwa zwei Stunden vor Beginn des Laufs, um gemeinsam mit dem Zug nach Frankfurt zu fahren. Als die Kleiderbeutel abgegeben waren, war es aufgrund der hohen Gesamtteilnehmerzahl gar nicht so einfach, sich gemeinsam zu den Startbereichen durchzuschlagen.
Über 30 Minuten lang musste Daniel Krämer warten, bis er als Letzter unseres Teams an den Start gehen konnte. Er erzählt: „Ich hatte dann aber doch großes Glück. In meinem Block stand ich direkt vorne an der Startlinie und hatte gleich zu Beginn die Strecke auf den ersten 200 Metern komplett für mich und konnte so etwas Abstand vom Rest der Gruppe gewinnen. Problematisch war dann allerdings der Zieleinlauf. Hier war es aufgrund der vielen Teilnehmer in der Bahn schlecht möglich, laufend durchzukommen, was mich sicherlich einige Sekunden gekostet hat. Leider konnte ich so mein sehr gutes Ergebnis aus dem Vorjahr nicht toppen.“ Dennoch erreichte Daniel Platz 357 in der lokalen Gesamtwertung.

Zum Ausklang des Tages rundete ein gemeinsames Abendessen des SPEDION Teams das gemeinsame Event ab. Auch in diesem Jahr ging es ins „Gemalte Haus“, um sich bei deftiger Frankfurter Hausmannskost zu stärken. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer würden sich freuen, wenn sich dem Lauf-Team im kommenden Jahr beim runden Jubiläum – es steht die 30. Ausgabe der J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt an – noch weitere Kolleginnen und Kollegen anschließen. Der Lauf hat wieder viel Spaß gemacht!

Über die J. P. Morgan Corporate Challenge
Die J. P. Morgan Corporate Challenge ist weltweit die größte Firmenlaufserie, die jährlich in mehr als zehn Großstädten (u. a. Frankfurt, London, Boston, Johannesburg und New York) ausgetragen wird. Der Lauf mit der weltweit stärksten Teilnehmerzahl findet tatsächlich in Deutschland in Frankurt am Main (DE) statt.