Beiträge

SPEDION-Kunde Schuon Logistik fährt jetzt mit LNG

21. Dezember 2020: Eines der Ziele der von der Bundesregierung vorangetriebenen Verkehrswende ist ein klimafreundlicherer Kraftverkehr. Zu diesem trägt SPEDION-Kunde Schuon Logistik  jetzt im Zuge der Green-Logistics-Strategie des Unternehmens seinen Teil bei. Wie das Webportal der Fachzeitschrift Transport  berichtet, hat der Transport- und Logistikdienstleister aus dem baden-württembergischen Haiterbach massiv in die Modernisierung des Fuhrparks investiert und insgesamt 86 neue Fahrzeuge angeschafft, darunter Lkw, Ultralight- und Jumbo-Fahrzeuge, Spezialfahrzeuge und Mitnahmestapler. Fünf der von Schuon Logistik neu erworbenen Lkw verfügen zudem über einen – im Vergleich zum Dieselantrieb deutlich emissionsärmeren – Liqufied Natural Gas (LNG)-Antrieb. Sie sind ab Ende des Jahres einsatzbereit.

Bund fördert Investitionen in LNG-Antrieb

Den Umstieg auf umweltfreundlichere Antriebsarten wird vom Bund finanziell durch verschiedene Aktionen gefördert: Es gibt Fördermittel für die Anschaffung LNG-angetriebener Lkw und Sattelzugmaschinen, LNG-Trucks sind bis Ende 2023 von Mautgebühren befreit, LNG ist als Treibstoff noch bis 2027 steuerreduziert. Der Anreiz funktioniert natürlich nur, wenn auch die Versorgung mit LNG über die Transportwege sichergestellt ist. Der Ausbau an LNG-Tankstellen wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durch die LNG-Taskforce der Deutsche Energie-Agentur (dena) seit einiger Zeit gezielt koordiniert. Eine Übersicht über bereits bestehende und geplante LNG-Tankstellen in Deutschland zeigt die LNG-Tankstellenkarte, die die dena auf Ihrer Internetseite veröffentlicht hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.