Beiträge

Rammelvolle Rastplätze: SZ über LKW-Stellplatzmangel auf deutschen Autobahnen

Unter dem Titel „Gefährlicher Engpass an der Raststätte“ berichtet die Süddeutsche Zeitung über ein Problem, unter dem fast alle Fernfahrer tagtäglich leiden: den allabendlichen Kampf um einen Stellplatz. Seit Jahren fehlen ausreichend LKW-Stellplätze an deutschen Autobahnen. Der Bedarf steigt durch die vermehrte Transportleistung viel schneller, als neue Parkplätze gebaut werden. „Experten schätzen, dass an deutschen Autobahnen noch immer mehr als 10.000 reguläre Parkmöglichkeiten für Brummis fehlen“, heißt es in dem Artikel.

Und so bildet sich Abend für Abend ein wildes Parkdurcheinander von Sattelzügen, Wohnmobilen und Caravan-Gespannen, das teilweise bis auf die Autobahnen reicht. Weil die Lenkzeit längst überschritten ist, stellen Fahrer „ihren Laster irgendwo hin, zur Not parken sie auch wild – auf Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen oder auf den Standspuren.“ Verständlich – schließlich müssen Brummifahrer die Strafen für Überschreitungen der Lenkzeit aus eigener Tasche zahlen.

In Bayern soll nun ein Parkinformationssystem von Siemens Abhilfe schaffen. Doch das nächste Problem wartet schon: Lang-Laster, die mit ihrer Gesamtlänge von mehr als 25 Metern nicht mehr in die Schrägparkstände passen. Da wird sich die Politik mehr einfallen lassen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.