Beiträge

Privattunnel für Pinguine

Eine eigene Straßenunterführung für Pinguine – darauf muss man erstmal kommen! Seit den neunziger Jahren leben in Oamaru Harbour, einer kleinen Stadt an der Ostküste Neuseelands, Zwergpinguine. Weil die süßen Watscheltiere auf ihrem täglichen Weg zwischen Futterstelle am Meer und Brutgebiet im Hinterland eine stark befahrende Straße überqueren mussten und dort immer wieder für Stau, Unfälle und Touristenaufläufe sorgten, wurde ihnen ein eigener Tunnel gebaut. 25 Meter lang ist der Betondurchgang. Damit der Tunnel exakt auf der sonst üblichen Watschelstrecke lag, wurden erstmal Elektro- und Wasserleitungen neu verlegt. Aber es hat sich wohl gelohnt: Hunderte Pinguine nutzen den Tunnel jeden Tag und kommen sicher auf die andere Seite der Straße.

Sehr herzige Videos von den Pinguinen in ihrm Tunnel gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.