Beiträge

Neues Fahrschulkonzept für mehr Sicherheit bei Fahranfängern

Etwa jeder vierte Unfall in Deutschland wird von Fahranfängern verursacht. Um das Anfängerrisiko zu senken, hat Deutschlands größte Fahrschule – die Unternehmensgruppe Zöllner – Anfang Juli die „Exklusiv Fahrschule“ am Ku’Damm in Berlin eröffnet. Schwerpunkt des neuen Fahrschulkonzepts ist das Thema Sicherheit.

Tragende Idee der erweiterten Ausbildung ist, dass Fahrschüler nicht nur ihre Prüfung erfolgreich absolvieren, sondern sich dauerhaft sicher im Straßenverkehr bewegen. Zum Einsatz kommt dafür modernste Technik wie das „Simulatorgestützte Unfall-Präventionstraining“ (SGT), bei dem die Fahrschülern gezielt das Antizipieren von Gefahren und das Verhalten bei gefährlichen Situationen trainieren – und zwar im geschützten Raum am Fahrsimulator.

Beim Drogenpräventionstraining simulieren die Ausbilder, welchen Einfluss Drogen auf das Fahrverhalten haben. Schließlich wird laut ADAC-Unfallstatistik fast jeder dritte Alkoholunfall jungen PKW-Fahranfängern angelastet (27,8 %). Zudem trainieren die Fahrschullehrer mit ihren Schützlingen besonders die speziellen Unfallschwerpunkte in Berlin wie den großen Stern, die Autobahn sowie von Bussen und Straßenbahnen stark befahrene Straßen.

ADAC-Verkehrspsychologe Ulrich Chiellino meint zum neuen Konzept: „Die Fahranfängerausbildung muss sich zukünftig reformieren. Fahranfänger brauchen mehr Unterstützung als bisher, um sich sicher im motorisierten Straßenverkehr bewegen zu können. Insbesondere was die Einschätzung der eigenen Fahrkompetenz betrifft. Insofern bietet das Angebot der Exklusiv Fahrschule bereits heute viele Lernmodule, die geeignet erscheinen, den Lernprozess angepasst an den Fahrschüler auszurichten und in seinem Ergebnis nachhaltig zu gestalte.“

Quelle: Pressemitteilung „Größte Deutsche Fahrschule präsentiert neues Ausbildungskonzeptder Exklusiv Fahrschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.