Beiträge

Luft raus: Otto spart 500 Lkw-Ladungen pro Jahr

Um Einsparpotentiale beim Paketversand aufzudecken, hat die Otto Group Datensätze von rund 20 Millionen Kartonsendungen der Logistik-Tochter Hermes mit einer speziellen Software ausgewertet. Analysiert wurde das Zusammenspiel von Kartongröße, Luft- und Artikelvolumen.

Hermes-Zusteller beim Beladen eines Lkw (Quelle: Hermes Fulfilment)

Hermes-Zusteller beim Beladen eines Lkw (Quelle: Hermes Fulfilment)

Heraus kam: Optimiert man die Verpackungsgrößen lassen sich im Schnitt 1,5 Liter Luft pro Karton einsparen. Dadurch verringert sich das Transportvolumen im Jahr um 500 LKW-Ladungen. Bei einem Ladevolumen von 40 Kubikmetern pro Fahrzeug brächte das jährlich eine Einsparung von etwa 170 Tonnen CO2 ein.

Bereits seit 1986 ist der Klima- und Umweltschutz fest in der Unternehmensstrategie der Otto Group verankert. Mittelfristiges Ziel ist es, bis zum Geschäftsjahr 2020/21 die CO2-Emissionen des Konzerns im Vergleich zu 2006/07 um 50 Prozent zu reduzieren. Bei Hermes steht die 2010 eingeführte „WE DO!“-Initiative für das Nachhaltigkeitsprogramm des Logistikdienstleisters.

Mehr dazu finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.