Beiträge

LKW-Pannenstatistik 2012: Meist ist die Elektrik schuld

Rund 105.000 Einsätze hatten die „Gelben Engel“ vom TruckService im Jahr 2012, heißt es in der jüngst veröffentlichten Lkw-Pannenstatistik des ADAC.

Schäden an der Elektrik und Elektronik führen als Ursache fürs Liegenbleiben die Liste mit einem Rekordwert von 32,1 Prozent an. Meist streikte die Batterie. Kaputte Reifen landen mit 26,8 Prozent auf Platz zwei der häufigsten Pannenursachen, an dritter Stelle folgen Motorschäden (25,3 Prozent).

Am häufigsten wurde der ADAC TruckService in den Morgenstunden zwischen 7 und 11 Uhr gerufen (27,6 Prozent). Insgesamt konnten durchschnittlich über 90 Prozent der Pannen an Ort und Stelle behoben werden. Laut ADAC konnten die Standzeiten von Pannen-Lkw in den letzten fünf Jahren um 15 Prozent reduziert werden. Auf Deutschlands Straßen stehen die Lkw-Räder bei einer Panne durchschnittlich nur rund zwei Stunden still.

Weil die Schäden immer komplexer werden, setzt der ADAC TruckService markenübergreifende Diagnosegeräte ein, die einen schnellen Zugriff auf die Fahrzeugelektronik aller Herstellermarken ermöglichen, wodurch Fehler schneller analysiert und behoben werden können.

 

Weitere Infos zur Lkw-Pannenstatistik 2012 finden Sie in der ADAC-Pressemitteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.