Beiträge

Keine Angst vor Social Media Marketing!

Eine jüngst veröffentlichte Studie der Universität Liechtenstein und der Wirtschaftsuniversität Wien zeigt auf: Zwei Drittel aller kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) nutzen Social Media Netzwerke wie Facebook, Xing, Linkedin oder Twitter. Sie versprechen sich hiervon, die Bekanntheit ihres Unternehmens zu steigern, neue Kunden zu gewinnen und die Bestandskunden besser zu binden. Untersucht wurden 411 KMU (unter 250 Mitarbeitern) in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.

Was auffällt ist jedoch, dass im Vergleich zu größeren Unternehmen die Aktivitäten der KMU deutlich verhaltener sind. Als Gründe hierfür gibt die Studie an, dass dies zum einen am Zeit- beziehungsweise Kostenfaktor liegt: Für ein wirkungsvoll umgesetztes Social-Media-Marketing fehle es oft an personellen Ressourcen oder am entsprechenden Know-how. Zum anderen gaben die befragten Entscheidungsträger an, Zweifel an der tatsächlichen Wirksamkeit solcher Maßnahmen zu haben und Bedenken bezüglich der Auswirkungen bei fehlerhafter Anwendung.

Die Verfasser der Studie sind sich einig: Um Social-Media-Marketing erfolgreich einzusetzen, müssen auch die passenden Rahmenbedingungen geschaffen sein. Neben einer positiven Grundeinstellung der Unternehmensführung gegenüber den sozialen Netzwerken und einer proaktiven und risikobereiten unternehmerischen Haltung empfiehlt die Studie insbesondere, Social Media nicht nur „nebenbei“ zu betreiben – die richtige Zuteilung der personellen Ressourcen und eines kompetenten, erfahrenen Social-Media-Verantwortlichen sind wichtige Faktoren für den Erfolg.

Wie überaus sympathisch und informativ sich ein Unternehmen durch Social Media präsentieren kann, zeigt das Beispiel der Spedition H. Freund aus Frechen bei Köln. Neben einer übersichtlich strukturierten, regelmäßig durch News gepflegten Internetpräsenz sind die „Freunde“ auch auf Facebook kontinuierlich aktiv und haben dort aktuell 1.666 Fans – eine tolle Reichweite für ein KMU!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.