Beiträge

Gesunde Ernährung für Fernfahrer

Schnitzel mit Pommes an der Raststätte, Tütensuppe im Fahrerhaus: Für Fernfahrer ist es nicht leicht, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Was an den Imbissbuden und Restaurants am Straßenrand angeboten wird, ist häufig zu fett und zu kalorienreich. Viel Zeit für die Suche nach gesünderen Alternativen bleibt nicht, und das Budget für die tägliche Verpflegung ist auch begrenzt. Und doch gibt es ein paar Tricks:

  • Mitnehmen: Investieren Sie in einen Gaskocher oder kleinen Gasgrill und machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre Malzeiten selbst zuzubereiten. Moderne Trucks haben einen Kühlschrank – planen Sie an Ihren freien Tagen die Malzeiten für Ihre Tour und bereiten Sie diese so gut wie möglich vor. Planen Sie ausreichend Snacks aus Obst und Gemüse ein – dann greifen Sie nicht aus Langeweile zum Schokoriegel.
  • Besser auswählen: Auch wenn es nach einem langen Tag hinterm Steuer schwerfällt: Auch in der Kantine oder Raststätte haben Sie die Wahl. Entscheiden Sie sich für mageres Fleisch oder Geflügel (statt Eisbein, Schlachtplatte oder Braten mit Soße), Kartoffeln, Nudeln oder Reis (statt Pommes frites oder Kroketten), Gemüse, Salate, Obst, Joghurt und Vollkornprodukte.
  • Trinken: Flüssigkeitsmangel äußert sich zuerst über Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Augenblinzeln und Sehschwäche. Achten Sie deswegen darauf, ausreichend zu trinken. Greifen Sie zu Wasser, Tee oder verdünnten Saftschorlen und vermeiden Sie süße Softdrinks – die machen dick und träge.
  • Ausreichend schlafen: Ausgeschlafene Fahrer ernähren sich tendenziell gesünder als Kollegen, die zu wenig ruhen – das haben US-Forscher herausgefunden. Konkret würden diese Männer mehr Obst und Gemüse essen und seltener zu zuckerhaltigen Getränken greifen. Auch wenn es oft nicht einfach ist: Sorgen Sie dafür, dass Sie ausreichend schlafen und Ihre Ruhezeiten entsprechend nutzen.

 

Quelle: Netdoktor

 

Comments (3)

  • Hendrik Reply

    Tolle Tipps, die ich in Zukunft mal versuchen werde zu beachten. Bin gespannt, ob sich das alles in dieser Art und Weise umsetzen lässt.

    29. August 2013 at 11:30
    • Antje Efkes Reply

      Dann sind wir gespannt darauf, an dieser Stelle wieder zu hören, wie sich die Tipps umsetzen lassen! Vielen Dank im Voraus und bis bald also …

      29. August 2013 at 16:23
  • Sina Reply

    Ich danke Ihnen für den interessanten Beitrag. Das sind wirklich tolle Tipps.
    Mit besten Grüßen,
    Sina

    1. März 2019 at 15:05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.