Beiträge

Gefahr durch Eisplatten vermeiden

40-Tonner verliert Eisplatten“, „Eisplatte beschädigt Windschutzscheibe“, „Eisplatten krachen von Laster auf Auto“ – Nachrichten wie diese aus Süddeutschland im Januar 2019 lassen sich derzeit beliebig in allen Regionen Deutschlands finden. Immer wieder unterlassen es Kraftfahrer, ihr Fahrzeug vor Fahrtantritt von Schnee und Eis zu befreien.

Dabei sind „von Lkw-Dächern herabfallende Eisplatten […] für den nachfolgenden Verkehr ein erhebliches Risiko“, schreibt der ADAC. Das Eis wird schnell zu gefährlichen Geschossen, die auf die nachfolgende Windschutzscheibe einschlagen oder auf die Straße stürzen und dort Ausweichmanöver nach sich ziehen können. Pkw-Fahrern rät der ADAC, an kalten Tagen einen großzügigen Sicherheitsabstand zu den Lkw zu halten und diese – wenn möglich – nicht zu überholen.

Wichtig: Für den Kraftfahrer als Fahrzeugführer ist es Pflicht, seinen Lkw in einen verkehrssicheren Zustand zu bringen und von Eis zu befreien. Bei einem Unfall drohen dem Fahrer bis zu 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Werden Menschen verletzt, können höhere Geldstrafen und Fahrverbote folgen. Das Polizeipräsidium Westpfalz appellierte im Januar 2019 in einer Pressemitteilung an alle Fahrzeugführer, insbesondere Lkw-Fahrer: „Vergewissern Sie sich vor Beginn der Fahrt, ob sich auf Ihrem Fahrzeugdach eine Eisschicht gebildet hat – und wenn ja, dann entfernen Sie diese unbedingt, bevor Sie losfahren! Andernfalls gefährden Sie sich selbst und andere!“

Zum Enteisen stehen an (wenn auch viel zu wenigen) Raststätten spezielle Räumstellen bereit. Leere Auflieger lassen sich einfach von innen mit der „Besenstielmethode“ eisfrei räumen. Auch moderne Technik kann helfen, wie Dachheizungen oder der Roof Safety Airbag zum Heben der Dachplane. Damit sich das Wasser erst gar nicht auf dem Dach sammelt, kann man den Auflieger über die Luftfederung der Hinterachse beim Abstellen in eine leichte Schrägstellung bringen. Leiternhersteller wie Hymer-Leichtmetallbau haben zum Enteisen spezielle Leitern und Bühnen im Angebot.

Die VerkehrsRundschau weist in ihrem aktuellen Beitrag zum Thema Eisplatten nochmal darauf hin, dass Leitern manchmal unverzichtbare Hilfsmittel sind, aber auch Gefahren mit sich bringen. Die Zeitschrift gibt folgende Tipps:

  • Anstellwinkel zwischen 65 und 75 Grad beachten
  • nicht die obersten drei Sprossen benutzen
  • Leiter mit einem Gurt vor dem Wegrutschen sichern
  • geeigneten Besen oder Schieber verwenden
  • mobile Anlegeleitern mit Standpodest und Rückenschutzbügel verwenden

Kommen Sie gut durch den Winter!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eisplatten auf Lkw-Dach (Bildquelle: Polizeipräsidium Westpfalz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.