Beiträge

Fehlbelastungen aufdecken mit dem Messsystem CUELA

Den meisten Unternehmen liegt die Gesundheit ihrer Mitarbeiter sehr am Herzen. Doch welche Maßnahmen eignen sich zu Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung im Betrieb und vor allem: Welchen Belastungen sind die Mitarbeiter überhaupt ausgesetzt?

Antworten darauf gibt das Messsystem CUELA: Das von der IFA, dem Arbeitsschutz-Institut der VBG, entwickelte Messsystem liefert detaillierte Informationen über Muskel- und Skelett-Belastungen bei bestimmten Tätigkeiten. Die Abkürzung CUELA steht für „Computerunterstützte Erfassung und Langzeit-Analyse von Belastungen des Muskel-Skelett-Systems“.

cuela_170Das Besondere: CUELA misst die Belastung unmittelbar am Arbeitsplatz unter realen Arbeitsbedingungen. Möglich macht das ein Messsystem aus moderner Sensorik, das direkt auf der Arbeitskleidung getragen werden kann. Die zugehörige Software WIDAAN ermöglicht eine automatisierte Auswertung der Messdaten nach arbeitswissenschaftlichen und biomechanischen Bewertungskriterien. So lassen sich Aussagen über notwendige Maßnahmen zur Vermeidung von berufsbedingten Gesundheitsgefahren treffen.

Sie interessieren sich für CUELA? Mitgliedsunternehmen der VBG können eine Messung zur Ermittlung physischer Fehlbelastungen in Absprache mit ihrer zuständigen Technischen Aufsichtsperson kostenfrei in Anspruch nehmen. Weiterführende Informationen gibt’s hier.

Quelle: VBG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.