Beiträge

Ein Eurofighter in der Innenstadt

Für die Menschen im beschaulichen Kaufbeuren im Allgäu war es wohl das Spektakel ihres Lebens: ein Eurofighter, der sich auf Augenhöhe quer durch die Innenstadt bewegt.

Dass hierbei Nichts und Niemand zu Schaden gekommen ist, liegt daran, dass der zehn Tonnen schwere Kampfjet mit seiner Flügelspannweite von 11,5 Metern stramm gesichert und wohlverpackt auf einem Spezial-Auflieger des SPEDION-Kunden Wocken Spedition  lag. Die Profis für Schwer- und Spezialtransporte aus dem niedersächsischen Haren/Ems sind hartgesotten, was besondere Transporte betrifft. Panzer, Bau- und Landmaschinen sind quasi ihr „täglich Brot“. Der Transport eines ausgewachsenen Eurofighters auf dem Landweg dürfte allerdings auch das Wocken-Team vor eine besondere Herausforderung gestellt haben.

Der Weg vom bayrischen Fliegerhorst Lechfeld ins Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Kaufbeuren im Allgäu führte nicht nur über gut ausgebaute Bundes- und Landstraßen. Auf einer Strecke von stolzen fünf Kilometern ging es zur Flanierfahrt auch noch durch die Kaufbeurer Innenstadt – kein leichtes Unterfangen mit einem sperrigen Kampfjet enge Straßenkreuzungen und Kreisverkehre zu meistern.

Für diejenigen, die meinen, ein Flugzeug hätte die Strecke ja schließlich auch fliegen können, noch die Info: Das ging leider nicht. Die Landebahn am Ausbildungszentrum in Kaufbeuren ist für Kampfjets nämlich gesperrt. Das machte den aufwändigen Über-Land-Transport des an sich flugfähigen Eurofighters, der zur Ausbildung des Luftwaffen-Technikpersonals dienen soll, notwendig.

Fazit der spektakulären Aktion: Das Team der Wocken Spedition hat die Aufgabe nicht nur bravurös gemeistert, sondern kam sogar eine Stunde früher als geplant am Ziel an. Der Bayrische Rundfunk war so beeindruckt, dass er diesem besonderen Transport eine Berichterstattung sowohl im Vorfeld  als nach erfolgreich absolvierter Auslieferung  des Eurofighters widmete.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.