Für Sie entdeckt

Die Digitalisierung der deutschen Industrie nimmt Fahrt auf

In der deutschen Industrie ist die Durchdringung mit digitalen Technologien bereits weit fortgeschritten. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Bitkom Research im Auftrag des Software-Anbieters Autodesk ergeben. 505 Unternehmen des produzierenden Gewerbes ab 20 Mitarbeitern wurden befragt.
Demnach setzen drei von vier Unternehmen des produzierenden Gewerbes (75 Prozent) Cloud Computing ein, 39 Prozent vernetzen ihre Fertigung mit Industrie-4.0-Anwendungen und 30 Prozent analysieren große Datenmengen mit Big Data Analytics. Etwa jedes vierte Unternehmen (27 Prozent) verwendet 3D-Druck-Verfahren und jedes fünfte […]

Read more...

Buchtipp: Neuer Krimi von Jan Bergrath

Ein skrupelloser Geschäftsführer eines renommierten internationalen Transportunternehmens. Ausgebeutete osteuropäische Lkw-Fahrer. Parkplatzsex. Das sind laut Klappentext die vielversprechenden Zutaten des neuen Krimis „Spur der Laster – Am Dienstag bist du tot!“ von Jan Bergrath.
Der Fachjournalist und Fotograf, dessen Texte wir schon mehrfach hier im Blog empfohlen haben, gilt als renommierter Kenner und Beobachter der europäischen Transport- und Logistikbranche mit besonderem Fokus auf den Fahrerberuf. Klar, dass sein achtes Buch auf der Autobahn spielt und sicher die ein oder andere vertrauliche […]

Read more...

Winterreifen: Das ist neu im Winter 2017/2018

In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht. Demnach dürfen bei Glatteis und Schnee nur Autos mit geeigneten Reifen fahren. Jetzt hat der Gesetzgeber die Wintertauglichkeit von Reifen präzisiert. Darauf weist die ARAG-Versicherung in einem ausführlichen Rechtstipp hin.
Als wintertauglich gelten laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) grundsätzlich nur noch solche Reifen, die das „Alpine-Symbol“ tragen. Sie erkennen es an einem gezackten Berg mit einer Schneeflocke. Sogenannte M+S-Reifen ohne das Schneeflocken-Symbol dürfen übergangsweise noch bis zum 30.September 2024 gefahren werden, sofern sie bis zum 31. […]

Read more...

Studie: Städtische Logistik muss sich neu erfinden

Der boomende Onlinehandel sorgt für eine enorme Verkehrsflut, gleichzeitig fehlt innerstädtischer Raum für den Warenumschlag. Die Folge: Staus und unpünktliche Lieferungen. Ein Drittel aller Konsumenten ist unzufrieden mit dem Service der Paketdienste. Die Mehrheit wünscht sich umweltfreundliche Lieferungen, ist aber nicht dazu bereit, dafür mehr zu bezahlen. Bislang fehlen ganzheitliche Konzepte, um die städtische Logistik fit für die Zukunft zu machen.
Zu diesen Ergebnissen gelangt die Studie „Aufbruch auf der letzten Meile – Neue Wege für die städtische Logistik“ der […]

Read more...

DVR-Aktion „Wind und Wetter“

Ob Schnee, Glätte, Nebel, Seitenwind oder Sonne: Aufgrund besonderer Wetterbedingungen passieren jedes Jahr viele Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden. Um Verkehrsteilnehmer für ein stärkeres Risikobewusstsein bei verschiedenen Wetterbedingungen zu sensibilisieren und Lösungsansätze für das verantwortungsvolle Bewältigen von gefährlichen Verkehrssituationen anzubieten, widmet sich der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in diesem Jahr dem Thema „Wind und Wetter“.
Mehrere Broschüren sowie die Internetseite risiko-check-wetter.de richten sich an Menschen, die mit Pkw und Motorrädern, Transportern und Lkw, mit Fahrrädern oder zu Fuß unterwegs […]

Read more...

Neuseeländische Dorfbewohner bauen eigene Tankstelle

Eine Stunde hin, eine Stunde zurück: So lange brauchten bisher die 120 Einwohner des Dörfchens Pongaroa in Neuseeland, wenn sie zum Tanken fuhren. Vier Jahre lang mussten sie die Strecke in Kauf nehmen. Jetzt hat sich die Dorfgemeinschaft zusammengetan und eine eigene Tankstelle errichtet. Sie sammelten 250.000 neuseeländische Dollar (etwa 150.000 Euro) und verhandelten mit einer Ölfirma, die 600.000 Dollar investierte. Um Geld zu sparen, halfen die Dorfbewohner bei Bau kräftig mit. Cooles Projekt!
Recherchequellen: Spiegel online und The Guardian
 

Read more...

Achtung bei Gesten im Ausland

Waren Sie schon mal in Indien? Dann kennen Sie sicher dieses charmante Hin- und Herwiegen des Kopfes, das Zustimmung bedeutet, von uns aber eher mit einem Nein verwechselt wird. So gibt es weltweit natürlich viele Gesten und Körperhaltungen, die unterschiedlich interpretiert und benutzt werden. Im Fachmagazin „Reinigungs Markt“ haben wir eine interessante Pressemitteilung des TÜV Nord zu heiklen Gesten gefunden:
(1) Victory
Das „V“-Zeichen steht in Deutschland für „Victory“ (Sieg) oder „Peace“ (Frieden). In Großbritannien, Irland, Neuseeland oder Australien hingegen bedeutet […]

Read more...

Praktische Fahreranweisung „Arbeitszeit für Lkw- und Busfahrer“

Im Verlag Heinrich Vogel erscheinen immer wieder praktische Fach- und Lehrbücher für die Transportbranche. Neu im September ist die Fahreranweisung „Arbeitszeit für Lkw- und Busfahrer“. Die achtseitige DIN A4-Broschüre behandelt das Arbeitszeitgesetz und richtet sich an Fahrer von Lkw und Bus.
Fahrer müssen neben den Lenk- und Ruhezeiten-Vorgaben auch rechtliche Regelungen zu Arbeits- und Pausenzeiten beachten. Beide Themenfelder überschneiden sich oft und können dadurch bei der Umsetzung Probleme bereiten. Die Fahreranweisung „Arbeitszeit für Lkw- und Busfahrer“ informiert insbesondere über die […]

Read more...

Emissionsfreie Zustellung: Hermes testet Elektro-Dreirad

Die Innenstadt von Göttingen ist trubelig, nur in bestimmten Zeitfenstern mit herkömmlichen Fahrzeugen befahrbar und hat kaum Parkplätze. Perfekte Bedingungen für einen besonderen Testlauf: Seit Anfang Mai testet Hermes Germany in Kooperation mit der dänischen Firma EWII die Paketzustellung mit dem sogenannten TRIPL, einem emissionsfreien E-Roller. Dieser wird in der Studentenstadt Göttingen für die Zustellung von kleinen Päckchen und Tütensendungen im Innenstadtbereich eingesetzt. Das Ladevolumen beträgt 750 Liter, also je nach Paketgröße 40 bis 60 Sendungen.
Vor allem die deutlich […]

Read more...

Der weltweit erste Solarradweg übertrifft alle Erwartungen

Ein Fahrradweg, der Strom erzeugt – diese Vision ist seit zwei Jahren Wirklichkeit. Der weltweit erste Solarradweg nennt sich SolaRoad und befindet sich in der niederländischen Gemeinde Krommenie, 25 Kilometer entfernt von Amsterdam. Der Belag besteht aus einer Zementplatte, Solarmodulen aus Silizium und einer etwa einen Zentimeter dicken, durchsichtigen und zugleich rutschfesten Schutzschicht. Die Oberfläche sei laut Hersteller genauso sicher und komfortabel wie die normaler Radwege.
In Punkto Energieausbeute hat SolaRoad – trotz turbulenter Probephase – schon nach kurzer Zeit […]

Read more...