Für Sie entdeckt

Wettbewerb: Bundesumweltministerium sucht nachhaltige Logistikprojekte

Innenstädte haben mit steigendem Lieferverkehr zu kämpfen. Fast ein Fünftel der innerstädtischen verkehrsbedingten NO2-Emissionen stammt aus Nutzfahrzeugen, die Bewohner, Geschäfte und Unternehmen beliefern. Da sind innovative Ideen für eine nachhaltige Logistik gefragt!
Um neues Potenzial für eine Verkehrswende in der städtischen Logistik aufzudecken, hat das Bundesumweltministerium gemeinsam mit dem Umweltbundesamt den Bundeswettbewerb „Nachhaltige urbane Logistik“ gestartet. Ziel der Aktion ist es, mit frischen Ideen den Klimaschutz und die Lebensqualität der Bewohner zu verbessern.
Mitmachen können Unternehmen, Hochschulen und Kommunen mit bereits […]

Read more...

Bosch bietet Fahrrad-Leasing für 100.000 Mitarbeiter

Stressfrei am Stau vorbei radeln und dabei Körper und Umwelt etwas Gutes tun – mit dem Rad zur Arbeit fahren hat viele Vorteile. Seit Februar 2018 möchte Bosch rund 100.000 Mitarbeiter dafür begeistern, den Arbeitsweg via Rad zurückzulegen. Bei dem Fahrradprogramm können Mitarbeiter Fahrräder und eBikes über das Unternehmen besonders günstig leasen, und zwar als Bruttoleistung inklusive Versicherung und Inspektion.
„Wir wollen mit diesem Mobilitätsangebot einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in Städten leisten und die Gesundheit unserer Mitarbeiter fördern“, […]

Read more...

Zebrastreifen in 3D

Haben Sie in letzter Zeit mal an einem Zebrastreifen gestanden? Und: Hat jemand angehalten? Also bei mir kommt das selten vor, selbst wenn ich mit zwei kleinen Kindern unterwegs bin. Abhilfe sollen 3D-Zebrastreifen schaffen: Durch eine optische Täuschung mit verschiedenen Grau- und Weißtönen wirken die Übergänge so, als würden sie schweben und eine echte Barriere sein, was Autofahrer zum Anhalten bewegen soll. Je näher man kommt, desto deutlicher sieht man, dass der 3D-Effekt bloß eine Täuschung ist.
In der isländischen […]

Read more...

„Die Zeit“ macht Straßennamenmuster sichtbar

Wer mit offenen Augen durch die Stadt fährt und einmal aufmerksam die Straßennamenschilder liest, kann Erstaunliches entdecken: Es gibt lustige Straßennamen („An der Mettwurst“, „Beamtenlaufbahn“, „Zur Hölle“, „Tangabucht“, „Im Funkloch“), Straßennamen, die seit Jahren für Ärger sorgen („Mohrenstraße“, „Adolfstraße“, „Hindenburgstraße“), solche, die besondere Erinnerung wachrufen („Breidscheidplatz“) oder erstmal irritieren wie „A1“, „B2“ oder „C3“ in Mannheim.
450.000 unterschiedliche Namen von Straßen und Plätzen gibt es in Deutschland – das hat jetzt „Die Zeit“ herausgefunden. Die Wochenzeitung wollte wissen, ob hinter […]

Read more...

Studie: Wie sehr lenkt das Smartphone ab?

Jetzt ist es raus: Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen häufiger Ablenkung durch das Smartphone und einer geringeren Produktivität bei der Arbeit – das haben Wissenschaftler der Uni Ulm und der University of London herausgefunden. Bei abhängigkeitsgefährdeten Studienteilnehmern – also Menschen, die zu Smartphone-Übernutzung neigen – konnten negative Auswirkungen auf die gesamte Tagesleistung nachgewiesen werden. Warum aber wenden sich Menschen während der Arbeit so oft ihrem Smartphone zu und nehmen mangelnde Konzentration und damit eine niedrige Produktivität in Kauf? […]

Read more...

Die Digitalisierung der deutschen Industrie nimmt Fahrt auf

In der deutschen Industrie ist die Durchdringung mit digitalen Technologien bereits weit fortgeschritten. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Bitkom Research im Auftrag des Software-Anbieters Autodesk ergeben. 505 Unternehmen des produzierenden Gewerbes ab 20 Mitarbeitern wurden befragt.
Demnach setzen drei von vier Unternehmen des produzierenden Gewerbes (75 Prozent) Cloud Computing ein, 39 Prozent vernetzen ihre Fertigung mit Industrie-4.0-Anwendungen und 30 Prozent analysieren große Datenmengen mit Big Data Analytics. Etwa jedes vierte Unternehmen (27 Prozent) verwendet 3D-Druck-Verfahren und jedes fünfte […]

Read more...

Buchtipp: Neuer Krimi von Jan Bergrath

Ein skrupelloser Geschäftsführer eines renommierten internationalen Transportunternehmens. Ausgebeutete osteuropäische Lkw-Fahrer. Parkplatzsex. Das sind laut Klappentext die vielversprechenden Zutaten des neuen Krimis „Spur der Laster – Am Dienstag bist du tot!“ von Jan Bergrath.
Der Fachjournalist und Fotograf, dessen Texte wir schon mehrfach hier im Blog empfohlen haben, gilt als renommierter Kenner und Beobachter der europäischen Transport- und Logistikbranche mit besonderem Fokus auf den Fahrerberuf. Klar, dass sein achtes Buch auf der Autobahn spielt und sicher die ein oder andere vertrauliche […]

Read more...

Winterreifen: Das ist neu im Winter 2017/2018

In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht. Demnach dürfen bei Glatteis und Schnee nur Autos mit geeigneten Reifen fahren. Jetzt hat der Gesetzgeber die Wintertauglichkeit von Reifen präzisiert. Darauf weist die ARAG-Versicherung in einem ausführlichen Rechtstipp hin.
Als wintertauglich gelten laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) grundsätzlich nur noch solche Reifen, die das „Alpine-Symbol“ tragen. Sie erkennen es an einem gezackten Berg mit einer Schneeflocke. Sogenannte M+S-Reifen ohne das Schneeflocken-Symbol dürfen übergangsweise noch bis zum 30.September 2024 gefahren werden, sofern sie bis zum 31. […]

Read more...

Studie: Städtische Logistik muss sich neu erfinden

Der boomende Onlinehandel sorgt für eine enorme Verkehrsflut, gleichzeitig fehlt innerstädtischer Raum für den Warenumschlag. Die Folge: Staus und unpünktliche Lieferungen. Ein Drittel aller Konsumenten ist unzufrieden mit dem Service der Paketdienste. Die Mehrheit wünscht sich umweltfreundliche Lieferungen, ist aber nicht dazu bereit, dafür mehr zu bezahlen. Bislang fehlen ganzheitliche Konzepte, um die städtische Logistik fit für die Zukunft zu machen.
Zu diesen Ergebnissen gelangt die Studie „Aufbruch auf der letzten Meile – Neue Wege für die städtische Logistik“ der […]

Read more...

DVR-Aktion „Wind und Wetter“

Ob Schnee, Glätte, Nebel, Seitenwind oder Sonne: Aufgrund besonderer Wetterbedingungen passieren jedes Jahr viele Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden. Um Verkehrsteilnehmer für ein stärkeres Risikobewusstsein bei verschiedenen Wetterbedingungen zu sensibilisieren und Lösungsansätze für das verantwortungsvolle Bewältigen von gefährlichen Verkehrssituationen anzubieten, widmet sich der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in diesem Jahr dem Thema „Wind und Wetter“.
Mehrere Broschüren sowie die Internetseite risiko-check-wetter.de richten sich an Menschen, die mit Pkw und Motorrädern, Transportern und Lkw, mit Fahrrädern oder zu Fuß unterwegs […]

Read more...