Branchenthema

Müdigkeit am Steuer: Initiative will Leben retten

Sekundenschlaf – ein Horror für LKW-Fahrer. Nicht nur am Walldorfer Kreuz häufen sich schwere Unfälle, die Experten wie Herbert Helmle auf Ablenkung durch Schläfrigkeit zurückführen. Der Dossenheimer Unternehmer, der Geräte zur Messung von Schläfrigkeit herstellt, berichtet im Gespräch mit der Rhein-Neckar-Zeitung von der Gründung einer neuen Sicherheits-Initiative. Herbert Helmle möchte gemeinsam mit Jens-Jochen Roth vom Sinsheimer Steinbeis-Innovationszentrum und Prof. Tobias Bernecker von der Hochschule Heilbronn eine Studie zum Zusammenhang zwischen Schläfrigkeit und Ablenkung durchführen. Die Ergebnisse sollen Basis einer Initiative […]

Read more...

Infotainment-Test: Apple und Android besser als bordeigene Systeme

Der US-Automobilclub AAA hat Infotainment-Systeme fürs Auto auf ihre Ablenkungsgefahr hin getestet. Das Ergebnis: Die Angebote Apple Carplay und Android Auto von Google lenken den Fahrer deutlich weniger lange vom Verkehr ab als die bordeigenen Systeme der Fahrzeuge. Das Wählen einer Telefonnummer ginge deutlich schneller als mit der Werkstechnik und auch beim Programmieren des Navigationssystems ist der Nutzer von Apples und Googles Software früher fertig.
Recherchequelle: Weniger Ablenkung durch Apple und Android in fuhrpark.de

Read more...

Ohne Gurt unterwegs: 200 Unfalltote pro Jahr

Jedes Jahr sterben 200 Menschen, weil sie nicht richtig angeschnallt waren. 1.500 Menschen erleiden wegen Gurtverweigerung eine schwere Verletzung. Das ist das traurige Ergebnis einer aktuellen Auswertung der Unfallforschung der Versicherer (UDV).
Nach offiziellen Zahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen fahren rund 98 Prozent aller Pkw-Insassen gegurtet. Laut Auswertung der UDV waren aber 28 Prozent aller im Straßenverkehr Getöteten nicht oder falsch angeschnallt. „Das zeigt das große Potential, das hier liegt. Mit keiner anderen Einzelmaßnahme lassen sich so viele Verkehrstote vermeiden“, […]

Read more...

Unbesetzte Stellen beim BAG

Der Straßenkontrolldienst und der Mautkontrolldienst des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) leisten einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit und zur Einhaltung der Sozialvorschriften. Doch zahlreiche Stellen bei den Kontrolldiensten sind – das ergab eine aktuelle kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen – nicht besetzt. Zum 1. Januar 2017 waren im Straßenkontrolldienst 18 Stellen unbesetzt und beim Mautkontrolldienst 124 Stellen. Im Zusammenhang mit der Einführung der Pkw-Maut werden weitere Stellen geschaffen. Ob sie allerdings besetzt werden können, ist unklar.
Recherchequelle: VerkehrsRundschau
Screenshot: Verkehrsrundschau

Read more...

Blockchain-Projekt zur Digitalisierung des Palettenscheins

Blockchain sorgt für Gesprächsstoff in der Logistikbranche. Um zu testen, ob die neue Datenspeichertechnologie funktioniert, haben die Standardisierungsorganisation GS1Germany und diverse Partner wie Beiersdorf, Lekkerland, Container Centralen, die Deutsche Bahn und dm-drogerie markt auf dem Handelslogistik-Kongress in Köln ein Pilotprojekt aus der Taufe gehoben. Ziel ist die Digitalisierung von Palettenscheinen, die weiterhin millionenfach analog in Papierform erstellt werden – und zwar mit Hilfe von Blockchain, das wie eine Art Logbuch funktionieren soll. „Wenn wir es richtig machen, ist am […]

Read more...

Zoll sucht Mindestlohnbetrüger: Sonderprüfung am 11. und 12. September 2018

Heute und morgen führt die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) bundesweite Mindestlohn-Sonderprüfung durch. Rund 6.000 Einsatzkräfte überprüfen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in ganz Deutschland darauf, ob der Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde eingehalten wird – eine bisher einmalige Aktion. Auch Kontrollen wegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigungen laufen. Im Fokus steht unter anderem das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe. Ähnlich wie bei einem Blitzermarathon wurden die Kontrollen angekündigt. Das soll Bewusstsein für die Problematik schaffen.
Recherchequellen: Verkehrsrundschau.de und Zeit.de
 

Read more...

Italien: Verstöße gegen Wochenruhezeit werden teuer

Die wöchentliche Ruhezeit darf nicht im Fahrzeug verbracht werden. Das hat der Europäische Gerichtshof im Dezember 2017 festgestellt. Die Sanktionen gegen einen Verstoß allerdings regelt jedes Land selbst. Aktiv geworden ist gerade Italien: In einem Rundschreiben vom 30. April 2018 gibt das Innenministerium Richtlinien für die Verhängung von Strafen bekannt:

Der Verstoß wird als unvollendete Pause behandelt, er ist also ein schwerer Verstoß gegen die Ruhezeiten.
Dafür werden Bußgelder zwischen 425 und 1.701 Euro fällig. (In Deutschland können die Bußgelder bis […]

Read more...

Geballtes Branchenwissen: Sonderpublikation Vision Transport 2018

Die Fachperiodika Transport, Logistik Heute und Logistra haben im Juni 2018 die achte Ausgabe der Sonderpublikation Vision Transport herausgegeben. Darin stellen Fachleute und Praktiker aus der Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie, aus den Bereichen Forschung, Dienstleistung und Consulting aktuelle Trends vor und entwerfen Zukunftsperspektiven. Ergänzende Hintergrundartikel beleuchten neue Trends in der Güterverkehrsbranche.
Im Fokus stehen innovative Entwicklungen im Bereich sowohl der alternativen als auch der konventionellen Technologien sowie in der Organisation transportlogistischer Dienstleistungen vor dem Hintergrund von wirtschaftlichem Nutzen, Umwelt- und Ressourcenschutz […]

Read more...

Infos für den Nachwuchs: Der Jugendratgeber 2018 von „Hallo Zukunft“

Die Initiative „Hallo Zukunft!“ von Toll Collect und dem Verlag Heinrich Vogel hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Nachwuchs in der Logistikbranche zu unterstützen. Jedes Jahr gibt es passend zur Kampagne einen Jugendratgeber, der die vielfältigen Chancen einer Ausbildung in Transport und Logistik aufzeigt.
Das Heft stellt mehr als 20 Berufsbilder ausführlich vor. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Was sind meine zukünftigen Aufgaben? Welchen Schulabschluss brauche ich? Was verdiene ich als Azubi? Zudem werden aktuelle Trends der Branche umfassend […]

Read more...

Erschwerte Parkplatzsuche zur Ferienzeit

Lkw-Parkplätze werden immer rarer. Experten gehen davon aus, dass bundesweit 30.000 Stellplätze fehlen. Mit extremen Folgen für die Fahrer: 40 Prozent aller Lkw-Fahrer geben an, dass die Parkplatzsituation ein hoher Stressfaktor in ihrem Berufsalltag ist – zumal empfindliche Strafen drohen, wenn sie wegen der Parkplatzsuche ihre Ruhezeiten nicht einhalten.
Jetzt in der Sommerferienzeit nimmt die Situation wegen zusätzlicher Fahrverbote für Lkw und die Präsenz von Wohnwagen-Gespannen und Wohnmobilen auf den Parkplätzen an Brisanz zu. Interessant zu diesem Thema ist der […]

Read more...