Branchenthema

Der elektronische Frachtbrief

Mitte Januar 2017 hat zum ersten Mal ein Straßentransport mit europaweit gültigem elektronischem Frachtbrief (e-CMR) eine Grenze überschritten. Der Orangen-Transport von Huelva im Südwesten Spaniens nach Perpignan in Südfrankreich war Startschuss für eine sechsmonatige Testphase, die von den französischen und spanischen Straßentransportverbänden FNTR und ASTIC sowie der Internationalen Straßentransportunion (Iru) durchgeführt wird. In dieser Zeit soll der Test auf die Benelux- sowie andere europäische Länder ausgeweitet werden.
Beim elektronischen Frachtbrief werden alle Angaben zum Verlader, zum Transporteur, zur Transporteinheit und […]

Read more...

VR Anwendertage: Logistik digitalisieren

Sie sind (jeweils w/m) Geschäftsführer, Inhaber, Fuhrpark-, Speditions- und Verkehrsleiter, IT-Verantwortlicher, Controller, kaufmännischer Leiter in Transportunternehmen und Speditionen, Transportlogistikverantwortliche, Versand- und Distributionsleiter aus der verladenen Wirtschaft? Dann merken Sie sich unbedingt den 5. und 6. Dezember vor. An diesen beiden Tagen dreht sich bei den Anwendertagen der VerkehrsRundschau im Maritim Hotel Bad Homburg alles um das Thema „Logistik digitalisieren“ – ein Thema, an dem kein Unternehmen der Branche vorbeikommt, das in puncto Wirtschaftlichkeit und Effizienz mithalten möchte.
Die Keynote der […]

Read more...

Studie: So steht es ums Fuhrparkmanagement

Je kleiner der Fuhrpark, desto intransparenter ist die Verwaltungssituation. Zudem fehlt häufig eine systematische Aus- und Weiterbildung des Personals als Vorbereitung auf die anspruchsvollen Aufgaben im Fuhrparkmanagement. Dieses Fazit ziehen der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) und das Marktforschungsinstitut Dataforce aus einer gemeinsamen Studie.
Dabei haben die Forscher die Arbeitssituation und das Arbeitsaufkommen bei 1.500 Frauen und Männer untersucht, die sich in ihrem Unternehmen um den Firmenfuhrpark kümmern. Fünf verschiedene Größenklassen wurden berücksichtigt: bis zu 4 Fahrzeuge, 5-9, 10-24, 25-49 und 50 […]

Read more...

nfm nimmt Vision vom unfallfreien Fahren unter die Lupe

Nach dem viel beachteten Auffahrunfall eines Reisebusses auf einen Lkw auf der A9, bei dem achtzehn Menschen ihr Leben verloren, widmet sich die Fachzeitschrift nfm – Nutzfahrzeuge Management der Vision vom unfallfreien Fahren*.
Rund 28.000 Menschen sterben jedes Jahr in der EU im Straßenverkehr, heißt es in dem Beitrag. 2001 waren dies noch 54.000 – die Entwicklung ist also positiv, dennoch ist jeder einzelne Mensch ein Toter zu viel. Doch wie lassen sich Unfälle besser vermeiden? Vor allem, weil etwa […]

Read more...

Fachveranstaltung Todsündenliste: „Gelbe Karte“ vermeiden

Seit Beginn des Jahres gilt die neue EU-Verordnung 403/2016, und mit ihr eine erweiterte Todsündenliste und ein verschärftes Risikoeinstufungssystem für Fuhrparkbetreiber. Die europäischen Transportwege werden von den zuständigen Stellen nun noch engmaschiger kontrolliert. Verstöße wie „Fehlender Nachtrag“ oder „Mangelhafte oder fehlende Schulung“ gelten jetzt als „sehr schwere Verstöße“. Gibt es hiervon pro Fahrer und Jahr durchschnittlich mehr als einen, wird die Berufszugangsvoraussetzung geprüft. Mehr als drei „sehr schwere Verstöße“ werden zum „schwersten Verstoß“ – dem Verkehrsunternehmen droht der Entzug […]

Read more...

Besser schlafen: Keine Wochenruhezeit im LKW mehr

Fahrer dürfen ihre Wochenruhezeit nicht mehr im LKW verbringen. Was längst überfällig schien, ist seit Mai 2017 endlich gesetzlich geregelt. Das geänderte Fahrpersonalgesetz stellt klar, dass sowohl dem Fahrer als auch dem Verkehrsunternehmen ein Bußgeld droht, wenn die regelmäßige Wochenruhezeit im Fahrerhaus verbracht wird. Laut VerkehrsRundschau müssen Fahrer mit 500 Euro und Unternehmer mit 1.500 Euro Strafe rechnen. Zudem kann das Bundesamt für Güterverkehr die Weiterfahrt untersagen, bis die Ruhezeit vollständig an einem Ort mit geeigneter Schlafmöglichkeit nachgeholt wurde.

Screenshot […]

Read more...

Vorfreude auf den „Gilde Frische Logistics Day“ am 29.09.2017

Am 29. September 2017 wird es voll bei Gilde Frischelogistik (GFL) im südhessischen Groß-Gerau: Gemeinsam mit der Zentrag eG und dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. lädt das Unternehmen Logistikverantwortliche, Geschäftsführer und Vorstände zum „Gilde Frische Logistics Day 2017“ ein.
Zwischen 10 und 18 Uhr gibt es Informationen in Kurzvorträgen und an Ständen sowie kleine Aktionen rund um das Thema Logistik. Vor Ort sind Aussteller zu diversen Fachgebieten wie Transportplanung, Telematik und Lagerverwaltung, Kühltechnik, Reinigung, Versicherung und vielem […]

Read more...

SBS bietet Praxisleitfaden zu Fahrer-Regularien jetzt auch als SPEDION-integrierbare App

Die gesetzlichen Vorschriften für Berufskraftfahrer sind zahlreich, kompliziert, ändern sich stetig und müssen auch von Fuhrparkinhabern und Verkehrsleiter regelmäßig angewiesen und kontrolliert werden. Um diese Unterweisung zu vereinfachen, hat der Bildungsanbieter „SBS Fahrertraining – SchulungBeratungService“ den Praxisleitfaden „Sozialvorschriften Güter- und Personenverkehr“ herausgebracht. Die handliche DINA5-Broschüre listet sämtliche Regularien auf, die es für Berufskraftfahrer zu berücksichtigen gilt.
Ergänzend zur Printversion gibt es das Nachschlagewerk nun auch als App fürs Smartphone oder Tablet. Die „Sozialvorschriften-App“ können wir allen SPEDION-Kunden unbedingt empfehlen, da […]

Read more...

Wir suchen… auf Facebook!

Stellenanzeigen auf Facebook oder anderen sozialen Medien veröffentlichen: Haben Sie darüber mal nachgedacht? Immer mehr Speditionen nutzen das Internet – so haben wir in der VerkehrsRundschau vom 14. Juli 2017 gelesen – für die Personalrekrutierung, vor allem für den Ausbildungsbereich. Der Vorteil: Viele Berufskraftfahrer sind ohnehin auf Facebook unterwegs, ein Posting ist kostenlos, man kann damit tolle Schneeballeffekte erzielen und die jüngere Generation erreichen. Doch es lauern auch Gefahren. Diese Tipps aus dem Artikel „Neue Fahrer über Facebook“ finden […]

Read more...

Fahrerinnen im TV: Die „Trucker Babes“

Mit 6,1 Prozent Marktanteil ist die erste Folge der Doku-Serie „Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand“ ziemlich kräftig gestartet. Und auch die beiden weiteren Folgen lockten die Zuschauer vor den Fernseher. Die dreiteilige Reportagereihe, die Mitte Juli auf kabel eins lief und in der Mediathek verfügbar ist, begleitet fünf LKW-Fahrerinnen in ihrem herausfordernden Arbeitsalltag zwischen Autobahn, Zeitdruck und Familienleben – und mitten in einer Männerdomäne. Katrin, Lissy, Cindy, Jana und Anette sind zwischen 30 bis 50 Jahre alt […]

Read more...