Allgemein

Azubi-Vergütung: Angehende Fachkräfte für Lagerlogistik verdienen gut

Jedes Jahr im Januar veröffentlicht das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eine Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen aus dem Vorjahr.
Hier die interessantesten Zahlen zu 2018 im Überblick:

908 € pro Monat betrug die tariflichen Ausbildungsvergütung im Gesamtdurchschnitt.
Ost-West-Unterschiede blieben unverändert: Westdeutschland 913 €, Ostdeutschland 859 €.
Azubis haben 3,7 Prozent mehr Geld bekommen als 2017.
Im Vorjahr betrug der Anstieg 2,6 Prozent.
2018 gab es wieder beträchtliche Unterschiede in der Vergütungshöhe. Top-Verdiener waren angehende Maurer (1.159 €) und Mechatroniker (1.088 €), die niedrigsten Beträge wiesen Schornsteinfeger […]

Read more...

SPEDION und HELO in VerkehrsRUNDSCHAU

Unser SPEDION-Kunde HELO GmbH Logistics & Services ist langjährig erfahrener Experte für Transport- und Speditionslogistik und führt europaweit Spezial- und Schwerlasttransporte aus. Das Besondere hierbei: Für die Auftragsausführung greift die Spedition aus Weißenfels (Sachsen-Anhalt) nicht auf unternehmenseigene Fahrzeuge, sondern auf eine externe Flotte von über 40 fest disponierten Lkw zurück. Um so wichtiger ist es für das Unternehmen, den Status der Aufträge der Subunternehmer jederzeit im Blick zu haben. Auf der Suche nach einer kostengünstigen, funktionalen und einfach bedienbaren […]

Read more...

Sonderurlaub: Anspruch auf einen freien Tag

Ob Hochzeit, Geburt oder Beerdigung – in bestimmten Fällen haben Arbeitnehmer aus dringenden persönlichen Gründen Anspruch auf sogenannten Sonderurlaub. Welche Anlässe das sind, ist im Arbeits- oder Tarifvertrag oder in der Betriebsvereinbarung geregelt. Fehlen dort entsprechende Angaben, gilt Paragraph 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Dort heißt es, dass ein Dienstleistender „für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit“ von seiner Pflicht befreit, wenn er durch einen „in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird“. Das Gehalt muss […]

Read more...

Laufend für den guten Zweck

Im Juni fand in Frankfurt am Main eines der größten Laufevents Europas und der weltweit größte Firmenlauf statt – die J.P. Morgan Corporate Challenge. Als Teil einer Spendenlaufserie, die vom global aktiven Finanzdienstleister J.P. Morgan organisiert und mit der wirklich tollen Unterstützung von zahlreichen Helfern in 13 Städten auf der ganzen Welt veranstaltet wird, ist Frankfurt seit 1993 fester Austragungsort. Die Laufstrecke durch die Frankfurter City ist 5,6 Kilometer lang, jeder Teilnehmer erläuft vier Euro, die einem guten Zweck […]

Read more...

ADAC TruckService: Das Rekordjahr 2017 in Zahlen

Hatten Sie im vergangenen Jahr eine Lkw-Panne? Und haben Sie vielleicht Hilfe vom ADAC TruckService in Anspruch genommen? Dann waren Sie damit keinesfalls alleine: In 2017 ist der Lkw-Pannendienst des ADAC so häufig ausgerückt, wie lange nicht mehr. Das haben wir in einem Jahresrückblick auf VerkehrsRundschau.de gelesen. Hier einige Zahlen, die uns beeindruckt haben:

40.000 Mal ist der ADAC TruckService im Jahr 2017 ausgerückt, um Lkw bei einer Panne zu helfen. Hauptursachen waren Reifen- und Batterieprobleme sowie im Schnee festgefahrene […]

Read more...

Betriebliche Weihnachtsfeiern: Das sagt das Arbeitsrecht

Erst auf den Weihnachtsmarkt, später ins Restaurant und dann ab in den Club: Im Dezember feiern viele Betriebe so ihre Weihnachtsfeiern. Damit es dabei auch wirklich lustig zugeht, sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich an die Regeln halten. Das sagt das Arbeitsrecht:

Welche Steuerregeln gelten für die Weihnachtsfeier? Steuerfrei sind Feiern, die pro Mitarbeiter (nicht pro Kopf!) nicht mehr als 110 Euro kosten. Berechnet werden alle anfallenden Kosten plus Umsatzsteuer. Falls die Aufwendungen pro Arbeitnehmer über dem Freibetrag liegen, müsste der […]

Read more...

Pilotprojekt der Post: Briefe nicht mehr täglich?

Im Sommer hat die Deutsche Post unbemerkt von der Öffentlichkeit einen Testlauf durchgeführt, der die Briefzustellung grundlegend verändern könnte. Dabei sollten ausgewählte Kunden wählen, ob sie ihre Briefe lieber als Sammelzustellung an einem einzigen Wochentag, an drei Wochentagen oder an fünf Tagen, dann aber an den Arbeitsplatz, geliefert bekommen wollten.
Ein entsprechender Bericht in der Augsburger Allgemeinen wurde laut VerkehrsRundschau von einem Postsprecher bestätigt. In der VR heißt es: „Derzeit ist das Unternehmen gesetzlich verpflichtet, an jedem Tag Briefe flächendeckend […]

Read more...

Handwerkerumfrage: Deutsche verbinden gepflegte Berufskleidung mit professioneller Arbeit

Es ist wenig überraschend, aber nochmal ein guter Hinweis für die eigene Professionalität: Der „Handwerkerumfrage 2016“ zufolge legen die Deutschen neben Fachwissen und Pünktlichkeit auch großen Wert auf eine gepflegte Berufskleidung bei Handwerkern. Die Hälfte aller Befragten schließt von gepflegter Berufskleidung auf professionelles Arbeiten. 86 Prozent finden sogar, dass Handwerker-Teams mit einheitlicher Berufskleidung deutlich professioneller wirken. Die Studie stammt von CWS-boco, einem führenden Anbieter von Berufskleidung im Mietservice.
Für Auftraggeber steht auch die Sicherheit der Handwerker im Vordergrund, insbesondere für […]

Read more...

Unfallversicherung: Erklärvideo zu neuem Meldeverfahren

Jedes Jahr müssen Unternehmen den Lohnnachweis ihrer Beschäftigten an ihre Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse schicken, damit die Beiträge zur Unfallversicherung berechnet werden können. Ab 2017 gibt es hierfür ein neues Meldeverfahren – den digitalen Lohnnachweis. Wie das digitale UV-Meldeverfahren funktioniert, zeigt ein kurzer Erklärfilm der BG Verkehr. Wichtig zu wissen: Ab 1. Dezember 2016 müssen alle Unternehmer in ihrem Entgeltabrechnungsprogramm einen Stammdatenabgleich durchführen. Also: Reinklicken und informieren – es lohnt sich!

Screenshot www.bg-verkehr.de

Read more...

Junge Fahrer, alte Autos – eine gefährlich Kombination

Bei jungen Fahrern ist das Risiko für einen schweren oder tödlichen Unfall fast doppelt so hoch wie bei einem Erwachsenen. Pro Jahr sind in dieser Altersgruppe nach Angaben des Statistischen Bundesamts knapp 500 Tote und 10.000 Schwerverletzte zu beklagen, obwohl sie nur acht Prozent der Bevölkerung in Deutschland ausmacht.
Warum das so ist, wollte der ADAC herausfinden und hat 18.000 Unfälle genauer unter die Lupe genommen. Dabei fanden die Unfallforscher typische Ursachen wie mangelnde Fahrpraxis, unangepasste Geschwindigkeit und die Fehleinschätzung […]

Read more...