3 Fragen an ...

3 Fragen an Markus Rath

Markus Rath, Key Account Manager bei SPEDION. In der Kundenberatung überzeugt er durch seine langjährige Berufserfahrung als Speditionskaufmann, Verkehrsfachwirt (DAV) und Assistenz der Geschäftsführung in einer namhaften Spedition, hat mit Branchenlösungen von LIS, modulon, TachoPlus, eh-FLEET und mit unserem mobilen Telematiksystem SPEDION App gearbeitet.
Markus, Du hast selbst praktische Fahrkenntnisse als Berufskraftfahrer, verfügst über den Lkw-Führerschein C/CE, den ADR Tankschein und hattest Gefahrgutverantwortung. Inwiefern hilft Dir Deine Erfahrung bei der Beratung der SPEDION-Kunden?
Unsere Kunden und ich sprechen die gleiche Sprache. […]

Read more...

3 Fragen an David Podolski

David Podolski ist seit 2012 Speditionsleiter bei der Aloys Siepmann GmbH, einer auf Chemikalien- und Flüssigkeitstransorte spezialisierten Spedition mit 80 festen Mitarbeitern aus Duisburg.
Herr Podolski, inwiefern profitieren Ihre Kunden davon, dass Ihre Fahrer mit der SPEDION App arbeiten? Gibt es hier einen konkreten Nutzen?
Da die SPEDION App absolut zuverlässig funktioniert, können wir den Kunden sehr genaue Informationen weiterleiten und viel transparenter arbeiten. Mit ein paar Klicks kennen wir beispielsweise das geladene Gewicht oder die genaue Eintreffzeit und können […]

Read more...

3 Fragen an Bernd Schoob

Herr Schoob, Wenn ein Fuhrparkunternehmer anhand von nur drei Fragen seinen Bedarf betreffend Telematik ermitteln soll: Welche Fragen müsste er dann stellen?

Wo stehen wir mit unserem Unternehmen und was möchten wir durch den Einsatz von Telematik erreichen und was können unsere Mitarbeiter leisten?
Welche Telematikanwendungen könnten wir Stand heute für unsere betrieblichen Abläufe nutzen, um dieses Ziel zu erreichen?
Welche weiteren Funktionen wären für uns künftig zusätzlich interessant oder sogar notwendig?

Wie würden Sie selbst die Vorteile der SPEDION App zusammenfassen?
Das klingt […]

Read more...

3 Fragen an Gerd Wildt

Diplom-Ingenieur (FH) Gerd Wildt, seit acht Jahren Vertriebsleiter und Prokurist der Spedition Friedrich Wildt aus Ettenheim. Das Unternehmen ist Pionier im Bereich der CO2-Kompensation in der Speditionsbranche.
Ihre Spedition geht einen neuen Weg im Bereich Klimaschutz. Möglichst wenig CO2-Ausstoss zu produzieren ist das Ziel vieler Unternehmen in der Transportbranche. Sie jedoch bieten Ihren Kunden darüberhinaus an, die beim Transport entstandenen klimaschädlichen Gase mit dem Erwerb eines sogenannten Klimazertifikats auszugleichen. Wie funktioniert das?
Bei jeder Route errechnen wir die tatsächlich entstandenen Emissionswerte […]

Read more...

3 Fragen an Egon Bürger

Geschäftsführer der „Spedition Stähler“ aus Elz im Westerwald
Seit 2007 betreibt die Spedition Stähler eine eigene Photovoltaikanlage und deckt ihren Strombedarf komplett mit alternativen Energien ab. Wie kam es dazu?
Wir beschäftigten uns bereits 2005 mit dem Einsatz von regenerativen Energien, um unsere Co2-Bilanz zu optimieren. Dies ist nicht nur unser eigener Anspruch, sondern es wird auch seitens unserer Kunden so verlangt. Nach Einsatz von Biodiesel (der uns nun nicht nur wirtschaftlich, sondern auch moralisch nicht mehr sinnvoll erscheint) war […]

Read more...

3 Fragen an Günter Englert

Geschäftsführer der SPEDION GmbH, die heute, am 3. März 2013, ihr zehnjähriges Jubiläum feiert.
Herr Englert, mit welcher Erwartungshaltung sind Sie vor zehn Jahren gemeinsam mit ihrem Partner Wolfram Grohse an den Start gegangen? Haben sich Ihre Vorstellungen von damals erfüllt?
Wir sind mit einem grundsoliden Fachwissen und klaren Vorstellungen über die Bedürfnisse der Branche gestartet. Weil der Markt keine zufriedenstellenden Plattformen bot, wollten wir selber welche entwickeln. Deshalb haben wir in den Fahrzeugen Rechner aus dem Industriebereich als Bordrechner verbaut, […]

Read more...