Beiträge

Azubi-Vergütung: Angehende Fachkräfte für Lagerlogistik verdienen gut

Jedes Jahr im Januar veröffentlicht das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eine Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen aus dem Vorjahr.

Hier die interessantesten Zahlen zu 2018 im Überblick:

  • 908 € pro Monat betrug die tariflichen Ausbildungsvergütung im Gesamtdurchschnitt.
  • Ost-West-Unterschiede blieben unverändert: Westdeutschland 913 €, Ostdeutschland 859 €.
  • Azubis haben 3,7 Prozent mehr Geld bekommen als 2017.
  • Im Vorjahr betrug der Anstieg 2,6 Prozent.
  • 2018 gab es wieder beträchtliche Unterschiede in der Vergütungshöhe. Top-Verdiener waren angehende Maurer (1.159 €) und Mechatroniker (1.088 €), die niedrigsten Beträge wiesen Schornsteinfeger (519 €), Friseure (584 €) und Floristen (617 €) auf (vgl. Abbildung 1).
  • In der Transport- und Logistikbranche verdienten angehende Fachkräfte für Lagerlogistik (988 €) am meisten, angehende Kaufmänner und -frauen am wenigsten (853 €). Fachlageristen (944 €) und Berufskraftfahrer (875 €) in Ausbildung lagen im Mittelfeld.
  • Für die Erhebung wurden 181 Berufe für Westdeutschland und 153 Berufe für Ostdeutschland berücksichtigt.

Das BIBB baut seit 40 Jahren eine „Datenbank Ausbildungsvergütungen“ aus. Die Tabelle ermöglicht es, die durchschnittlichen Vergütungen für nahezu alle quantitativ bedeutenden Ausbildungsberufe jährlich auf aktuellem Stand (Stichtag: 1. Oktober) zu ermitteln. Die Datenbank finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schaubild 1 „Tarifliche Ausbildungsvergütungen in 20 ausgewählten Berufen 2018 in Deutschland“ vom Bundesinstitut für Berufsbildung

Screenshot: Website www.bibb.de (Bildquelle: https://www.bibb.de/de/89769.php)
Weitere Recherchequelle: VerkehrsRundschau, Ausgabe 3/4_2019, „Lager-Azubis sind Gutverdiener.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.