Beiträge

Autoexperte fordert teurere Parkgebühren für große Autos

Der Richtwert für die Breite eines Standardparkplatzes orientiert sich an einem Fahrzeug, das man auf unseren Straßen nur noch selten sieht: an dem 1,60 Meter breiten VW-Käfer. Heute werden Pkw allerdings, so heißt es in einer Studie der Universität Duisburg-Essen, immer breiter und passen immer schlechter in die Parkmarkierungen. Die Untersuchung des Automobilexperten Ferdinand Dudenhöffer kommt zu dem Schluss, dass die Breite der Neuwagen seit 1990 im Durchschnitt um 12,3 Zentimeter auf inzwischen knapp über 1,80 Meter angewachsen ist. Der VW Golf zum Beispiel, der meist verkaufte Kompaktwagen in Deutschland, ist seit der Markteinführung im Jahr 1974 von 1,610 auf 1,799 Meter breiter geworden.

Das Besondere: Auf Basis dieser Daten fordert der Verkehrswissenschaftler für große Fahrzeuge höhere Parkgebühren, um kleinerer Pkw beispielsweise in Parkhäusern und Tiefgaragen vor Benachteiligung zu schützen. „Von Fahrern großer Autos höhere Parkgebühren zu verlangen, ist nichts Unanständiges. Sie zahlen ja auch mehr für Sprit“, sagte Ferdinand Dudenhöffer gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Scanner an den Eingängen sollen die Gebühren berechnen.

Was sagen Sie zu diesem Thema? Diskutieren Sie mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.