Author - Antje Efkes & Team

Mehr Fairness in globalen Lieferketten

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) setzen sich für mehr soziale Gerechtigkeit und faire Bedingungen entlang der gesamten Lieferkette ein. In einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagt Hubertus Heil: „Wir brauchen Fairness in globalen Lieferketten. Da geht es um die Einhaltung von Standards, um das Nein zu Kinderarbeit, Dumping-Löhnen und Ausbeutung. Auch der Arbeitsschutz muss gewährleistet sein. Ich habe den Eindruck, dass wir die Unternehmen, die ihre Produkte bei uns verkaufen, darauf gesetzlich verpflichten sollten.“
Gemeinsam […]

Read more...

meineZukunft! 2020 – mit SPEDION

Für Berufsstarter, ausgebildete Fachkräfte und alle, die sich beruflich neu orientieren möchten, sind Jobmessen eine wunderbare Gelegenheit, Kontakt zu regionalen Unternehmen oder Institutionen aufzunehmen. Eine waschechte Win-win-Situation: Beide Seiten sind auf der Suche – die einen nach Auszubildenden oder Mitarbeitern, die anderen nach einem Ausbildungsplatz oder einem neuen Job. Beide Seiten können sich in lockerer, persönlicher Atmosphäre präsentieren und kennenlernen. Man kann unverbindlich ins Gespräch kommen und im Nachgang in Ruhe entscheiden, ob und in welcher Weise man vielleicht […]

Read more...

Steckbrief: Alfred Schuon GmbH aus Haiterbach

Unternehmen:
Alfred Schuon GmbH, Internationale Spedition + Logistik aus Haiterbach
Tätigkeit:
Spedition, Logistik, Personalvermietung
Mitarbeiter:
500 Mitarbeiter, davon 310 Fahrer
Flotte:
Rund 250 Volumen-LKW, die mit der SPEDION App ausgestattet sind.
Anforderungen:
Individueller und flexibler Workflow für die Auftragsabwicklung sowie Optimierung des Dokumentenmanagements
Genutztes Endgerät:
Samsung Active Tab
SPEDION App im Einsatz seit:
Seit 2013
Schnittstellen:

OnRoad / BNS
Roadwatch / Logicway (Trimble)

Features: Wir nutzen folgende Funktionen der SPEDION App

Individuelle Workflows für die Auftragsbearbeitung inkl. Schnittstelle in das Speditionsprogramm (OnRoad)
Fahr- und GPS-Daten werden zur Spesen- und Lohnabrechnung verwendet
Die Fahrweisen-Bewertung (Eco-Auswertung) verwenden wir auch zur Prämienzahlung […]

Read more...

ADAC Truckservice will mit SafeDrivePod Handy-Nutzung am Steuer verhindern

Wir wissen es, Sie wissen es – und trotzdem passiert es immer wieder: Das Handy während dem Fahren zu benutzen, ist extrem gefährlich. In fünf Sekunden legt man bei 90 Stundenkilometern eine Strecke von 125 Metern zurück. Beschäftigt sich der Fahrer mit dem Smartphone anstatt auf die Straße schauen, können schwere Unfälle passieren.
Der ADAC Truckservice hat deswegen seit Oktober 2019 „SafeDrivePod“ des gleichnamigen niederländischen Anbieters in sein Programm aufgenommen. Kunden können das Angebot für einen geringen Pauschalpreis optional buchen.
Das […]

Read more...

WhatsApp im Beruf

In vielen Unternehmen – vor allem auch Speditionen – ist es üblich geworden, Mitarbeitende per WhatsApp zu kontaktieren. Beispielweise für die Kommunikation zwischen Disposition und Fahrer. Klar, das geht schnell und unkompliziert und beinahe jeder nutzt WhatsApp auch privat. Aber gibt es auch Nachteile?
Das Problem ist, dass die Anwendung eigentlich für den privaten Austausch gedacht war. Die gewerbliche Nutzung ist zwar erlaubt, man muss sich aber (natürlich!) an die Nutzungsbedingungen halten – darf also kein Spam oder Diffamierendes wie […]

Read more...

App-Tipp: Dokumentation und Beweissicherung direkt am Unfallort

Unfall passiert und nix zum Schreiben parat? Die kostenlose App myschaden24 ermöglicht die Schadenmeldung papierlos und effizient per Smartphone. Die Anwendung wurde von Experten aus dem KFZ-Sachverständigenbranche entwickelt und verbindet in Echtzeit alle Unfallbeteiligten miteinander.
Der User kann seine Fahrzeugdaten erfassen, den Unfallhergang dokumentieren, die Schadenserfassung sowie sämtliche Kontaktdaten aufnehmen. Alle notwenigen Infos und Beweise können mit der App festgehalten und an das Kompetenzzentrum von myschaden24 weitergeleitet werden. Dort werden Einzelfälle geprüft und abgewickelt. Bei Fremdverschulden ist es zusätzlich möglich, […]

Read more...

Retouren: Zu viele Rücksendungen werden einfach entsorgt

Drei Jeans bestellt, eine behalten, den Rest zurückgeschickt – so geht Shopping heute. Doch so einfach das Ganze für den Verbraucher gestaltet ist, so problematisch ist das Retourengeschäft auf Seiten der Online-Händler. Dort nämlich werden immer mehr Retouren vernichtet.
Laut einer aktuellen Studie der Forschungsgruppe Retourenmanagement der Universität Bamberg haben deutsche Onlinehändler im Jahr 2018 rund 20 Millionen retournierte Artikel entsorgt – zum Beispiel Kleidung, Elektro- und Freizeitartikel, Möbel oder Haushaltswaren. Bei der Hälfte der Waren war eine Wiederaufbereitung technisch […]

Read more...

Alternative Strohhalme

Die EU verbietet ab 2021 bestimmte Einwegprodukte aus Plastik – beispielsweise Luftballonstäbe, Wattestäbchen, Plastikteller oder Strohhalme. Jetzt ist es an der Industrie, kreative Alternativen anzubieten. Und an uns Verbrauchern, diese zu nutzen.
Doch nicht alle alternativen Materialien sind automatisch umweltfreundlich. Papierstrohhalme – so lesen wir es auf dem Blog Power Blend – verbrauchen bei ihrer Herstellung viel Energie und lassen sich nur einmal benutzen. Halme aus Glas oder Edelstahl können zwar schier unbegrenzt wiederbenutzt werden, ihre Entsorgung aber ist problematisch. […]

Read more...

Perspektivwechsel-Radtour: Trucker steigen aufs Fahrrad

In Hamburg haben Ende Juni rund zwanzig Lkw-Fahrende eine besondere Radtour gemacht: Gemeinsam mit Tourenguides vom ADFC sind sie zu gefährlichen Straßen und typischen Unfallpunkten der Stadt gefahren – und zwar mit dem Fahrrad.
Bei der Radtour „Perspektivwechsel“ ging es darum, Lkw-Fahrenden in die Rolle der Radfahrenden zu versetzen und für ihre spezifischen Unfallrisiken zu sensibilisieren. Denn: Lkw-Fahrende haben aus ihren erhöhten Kabinen eine ganz besondere und häufig schwierige Sicht auf den Straßenverkehr. Im Rahmen der Radtour erleben sie den […]

Read more...

Hannover startet Pilotprojekt für CO2-freie Paketlieferung

Die Lebens- und Luftqualität in Städten hängt stark vom Verkehr ab. Doch der nimmt vor allem durch private Bestellungen im Internet stark zu. Allein in Hannover werden täglich 30.000 Pakete bewegt. Die Initiative Urbane Logistik Hannover sucht nach Lösungen, diese Pakete klimafreundlicher und für die Bürger angenehmer zuzustellen, und hat im Stadtteil Linden-Nord ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt gestartet. Die Kooperationspartner – neben der Landeshauptstadt Hannover namhafte Unternehmen wie Volkswagen Nutzfahrzeuge, DHL, DPD, Hermes, UPS und Citipost – setzen dazu […]

Read more...