Beiträge

Aus der Ferne die Hand drauf

Die Vorteile sind klar: Als Telematiksystem für mobile Endgeräte haben Fahrer die SPEDION App immer sofort griffbereit. Die Bedienung der Smartphones oder Tablets ist selbsterklärend und die Nutzung komfortabel. Allerdings sind mobile Endgeräte ja gleichzeitig darauf ausgelegt, möglichst viele Funktionen in einem Gerät zu vereinen, da sind regelmäßige Updates, Downloads oder mitunter eine Wartung fällig. Auch wenn ein Gerät während der Tour ausfällt oder ausgestellt wird oder der Fahrer Probleme beim Login hat, muss zeitnah Hilfe her, um die Datenerfassung nicht zu unterbrechen.

Aber SPEDION wäre natürlich nicht SPEDION, wenn wir daran nicht auch gedacht hätten! In Kooperation mit Samsung haben unsere Spezialisten SPEDION Mobile Control (SMC) entwickelt: ein Modul für die zentrale Verwaltung der verwendeten Samsung-Tablets oder -Smartphones. Damit lässt sich individuell konfigurieren, welche Apps der Nutzer verwenden darf – und welche nicht. Welche Geräteeinstellungen der Fahrer selbstständig tätigen darf – und welche nicht. Und die Fuhrparkverwaltung kann per Fernzugriff eingreifen: Soll ein Remote-Start durchgeführt werden – oder möchten Sie das unerwünschte Ausschalten des Endgerätes verhindern? Sie haben die Wahl und können die genutzten Endgeräte bequem zentral aus der Ferne verwalten.

Was unser Fern-Zauber-Modul im Detail alles kann, findet sich unter anderem im ausführlichen Handbuch SPEDION Mobile Control in Ihrem SPEDIONline Kundenzugang. Schauen Sie doch mal rein!

Ach so: Voraussetzung für die Nutzung von SPEDION Mobile Control sind übrigens der Einsatz eines Samsung-Endgerätes mit Samsung Knox (mindestens API Level 11) – und natürlich die SPEDION Telematik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.