Beiträge

App-Tipp: Sprachen lernen mit dem Smartphone

Sie sind immer wieder im Ausland unterwegs, haben aber für einen örtlich gebundenen Sprachkurs keine Zeit oder Gelegenheit? Dann nutzen Sie doch einfach Ihr Smartphone oder Tablet als Sprachlehrer. Denn mit mobilen Endgeräten können Sie Fremdsprachkenntnisse wunderbar auch unterwegs aufbauen, erweitern oder auffrischen. Das Angebot – wie immer auf dem App-Markt – ist bunt und reicht vom Wörterbuch und Vokabeltrainer bis zum komplexen Sprachkurs. Mit rund einer Million Nutzern ist die Sprachlern-App Babbel besonders beliebt: Sie verspricht „den schnellsten Weg, eine neue Sprache zu sprechen“ und bietet interaktive Übungen zu Vokabeln und Grammatik für Sprechen, Hören und Schreiben. Die Lektionen sind kurz und können schnell mal in der Pause oder abends im Bett absolviert werden. Muttersprachler lesen die Vokabeln vor und bieten auf Wunsch auch Livegespräche an. Mittels Spracherkennung wird die eigene Aussprache verbessert. Angeboten werden 13 verschiedene Sprachen, von Indonesisch über Englisch bis Portugiesisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.