Monthly Archives - März 2014

BKrFQG: Schwarze Schafe sorgen für Ärger

Eigentlich ist das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) eine sinnvolle Sache. Um die Verkehrssicherheit im europäischen Straßenverkehr zu erhöhen, müssen alle gewerblichen LKW- und Bus-Fahrer alle fünf Jahre eine Weiterbildung absolvieren – sonst drohen satte Strafen. Doch die Seminare kosten Fuhrparkunternehmen und Fahrer jede Menge Zeit, Geld und Nerven und lassen sich nicht immer einfach in den Berufsalltag integrieren. Und weil der erste Stichtag 10. September 2014 immer näher rückt, sich viele aber noch nicht um ihre Fortbildung gekümmert haben, steigt der […]

Read more...

Deutschland sucht den besten Spritsparer

Für seinen weltweiten Fahrerwettbewerb „The Driver’s Fuel Challenge“ sucht Volvo Trucks noch den besten Spritsparer Deutschlands. Jedes teilnehmende Land schickt seinen besten spritsparenden Trucker zum Finale nach Schweden. Zum Vorentscheid treten 16 deutsche Fahrer auf der Grünen Hölle – der legendären Nordschleife des Nürburgring – im neuesten Volvo FH gegeneinander an. Das Deutschlandfinale findet vom 26. bis 28. Juni statt.
Wer für die Challenge noch ein bisschen üben möchte, findet auf der Website der Volvo-Kampagne „Jeder Tropfen zählt“ wertvolle Tipps […]

Read more...

3 Fragen an Bernd Schoob

Herr Schoob, Wenn ein Fuhrparkunternehmer anhand von nur drei Fragen seinen Bedarf betreffend Telematik ermitteln soll: Welche Fragen müsste er dann stellen?

Wo stehen wir mit unserem Unternehmen und was möchten wir durch den Einsatz von Telematik erreichen und was können unsere Mitarbeiter leisten?
Welche Telematikanwendungen könnten wir Stand heute für unsere betrieblichen Abläufe nutzen, um dieses Ziel zu erreichen?
Welche weiteren Funktionen wären für uns künftig zusätzlich interessant oder sogar notwendig?

Wie würden Sie selbst die Vorteile der SPEDION App zusammenfassen?
Das klingt […]

Read more...

Vor Fahrtantritt: Abfahrtskontrolle!

Weiterfahrt untersagt: Jeder zweite LKW – darunter auch immer mehr deutsche Fahrzeuge – fallen bei Polizeikontrolle negativ auf. Oft sind es kleine optische Mängel wie ein defektes Rücklicht, die die Polizei und das Bundesamt für Güterverkehr auf das Fahrzeug aufmerksam machen und dann zum Weitersuchen veranlassen. Fallen dann weitere Fehler wie die Kontrollklassiker defekte Bremsanlagen oder schlecht gesicherte Ladung auf, ist der Ärger groß. Ausfallzeiten, Bußgelder und Folgekosten, beispielsweise durch Abschleppen in die Werkstatt oder Umladen der Fracht, stören […]

Read more...

Sicher ist sicher: IKEA-Spot „Im Leben zuhause“

Ob Leon, Luca oder Laura: In jedem Zuhause wohnen mehrere kleine oder größere Gegenstände, die aus dem berühmten schwedischen Möbelhaus stammen. Damit diese den nächsten Kindergeburtstag – oder andere Herausforderungen des Alltags – auch gut überstehen, sind einige Vorsichtsmaßnahmen nötig. Welche, erfahren Sie in diesem netten Werbespot:

Read more...

Mobile Telematik für Frachtenbörsen und ihre Subunternehmer

Mehr Überblick, mehr Transparenz, mehr Flexibilität: Kunden von Frachtenbörsen erwarten, jederzeit und von überall aus zuverlässig über den Status der Ladungen Auskunft zu erhalten. Tracking-Services, bei denen die Nutzer ihre Sendung beispielsweise direkt auf der Website des Anbieters nachverfolgen können, boomen. Um diese Anforderung technisch zu ermöglichen und optimal zu unterstützen, arbeiten Telematik-Anbieter und -Softwarehäuser wie wir von SPEDION kontinuierlich an immer ausgefeilteren Lösungen.
Für Frachtenbörsen und ihre Subunternehmer hat die SPEDION App besonders viele Vorteile: Neben den üblichen Features […]

Read more...

Handy mit Herz: Das Fairphone

Gruselige Arbeitsbedingungen, Rohstoffe aus umkämpften afrikanischen Minen, giftige Elektroschrottberge – das alles nur, damit ich mit einem Freund telefonieren kann? Nicht mit dem Fairphone! Das nachhaltige Smartphone des gleichnamigen Startup-Unternehmens aus Amsterdam wird unter möglichst fairen Bedingungen hergestellt, also ohne Ausbeutung von Personen und mit möglichst geringem Schaden für die Umwelt. Seit Januar werden die ersten 25.000 Geräte an ihre Besteller ausgeliefert, denn produziert wurde das Fairphone nach dem Crowdfunding-Prinzip. Die Käufer haben also lange vor Herstellung bestellt und […]

Read more...

BKrFQG: Diese Personen müssen keine Weiterbildung absolvieren

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz, kurz BKrFQG, regelt die Grundqualifikation und Weiterbildung von gewerblichen Lkw- und Bus-Fahrern. Doch welche Personen sind von der Pflicht, alle fünf Jahre die 35 Stunden umfassende  Fortbildung zu absolvieren, eigentlich ausgenommen? Aufschluss darüber gibt § 1 Absatz 2 des BKrFQG:
Keine Grundqualifikation und Weiterbildung benötigen zum Beispiel Fahrer,

deren Kraftfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit 45 km/h nicht überschreitet,
die von der Bundeswehr, der Truppe und des zivilen Gefolges der anderen Vertragsstaaten des Nordatlantikpaktes, den Polizeien des Bundes und der Länder, dem […]

Read more...

TK-Bewegungsstudie 2013: Immer mehr Deutsche arbeiten im Sitzen

Die Ergebnisse der Bewegungsstudie 2013 der Techniker Krankenkasse (TK) sind erschreckend: Sieben Stunden verbringen die Deutschen pro Tag sitzend, Berufstätige sogar neun Stunden. Das ist bereits eine Stunde mehr als die 1.000 Befragten als angenehm bezeichnen. Fast jeder Zweite arbeitet im Sitzen (44 Prozent), 2007 war es noch lediglich jeder Dritte.
Je jünger und je höher der Bildungsabschluss, desto höher ist auch die Zeit, die die Person im Sitzen verbringt. Ein höherer Bildungsabschluss führt häufiger zum Schreibtischjob und ein Rentner hat […]

Read more...